Aktuelle Zeit: Mo 23. Apr 2018, 08:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bittere Bilanz
BeitragVerfasst: So 30. Mär 2014, 11:50 
Offline

Registriert: So 14. Apr 2013, 11:48
Beiträge: 44
Heute einen Artikel in der FAZ gefunden, der den status quo mMn treffend, aber deshalb umso verstörender aufzeigt:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/d ... 69035.html

Das Treiben von Bankern und internationalen Großkapitalinhabern wird aus psychoanalytischer Sicht nach Erich Fromm gedeutet. Die Triebfedern sollen hierbei eine unglaublich starke Gier sein, unterfüttert von einem Todestrieb. Und die Politiker jeglicher Couleur machen mit, niemand weiß dem Ganzen etwas entgegen zu setzen. Internationalität gewährleistet Aushebelung von Gesetzen und Regelungen.

Die meisten Leute sind dabei die kleinen, unteren, auch die jungen, die diesen anonymen Kräften nichts entgegen zu setzen haben. Die Ausbeutung schreitet immer weiter voran, die Infrastrukturen der Staaten werden im Großen und auch auf den unteren Ebenen immer mehr zerstört.

Gibt es aus diesem Irrsinn keinen Ausweg? Ich meine jetzt nicht die große politische, nationale oder internationale Lösung. Darauf hoffe ich nicht mehr. Ich meine das Entkommen des Einzelnen. Kann man sich da entziehen, und wenn ja, welche Möglichkeiten gibt es.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bittere Bilanz
BeitragVerfasst: Mo 31. Mär 2014, 19:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Apr 2013, 18:53
Beiträge: 140
Juana hat geschrieben:
...Kann man sich da entziehen, und wenn ja, welche Möglichkeiten gibt es.

Klar kann man. Allerdings erfordert das ein Umdenken und Begreifen, dass alles was über der Deckung der Grundbedürfnisse liegt nichts mit 'Glück' zu tun hat.

Wer sagt, dass Geld unerheblich ist lügt sich in die eigene Tasche. Klar braucht man Geld, aber 'viel Geld' heißt eben nicht automatisch 'viel Glück'.

Z.B. ist vielen Leuten nicht klar, dass 'Zeit' etwas ist, das sie 'erleben' müssen und das sie nicht 'sparen' können. Da muss das Internet noch schneller sein, da muss noch eine zeitsparende Maschine her, da meinen Leute, sie müssten viele Dinge gleichzeitig abhandeln.

Interessant finde ich die Gedanken von Karlheinz Geissler, hier z.B. ein Interview mit ihm bei NZZ


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum

Mit freundlicher Unterstützung von LeMega - Audio Cuisine