Aktuelle Zeit: Mo 23. Apr 2018, 14:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 14. Okt 2014, 14:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
Trotz Ukraine-Krise, IS und Ebola, es gibt sie noch, die guten Nachrichten:

Deutsche Einheit: Der Osten hat die Konfessionslosigkeit eingebracht.

„Die Konfessionslosigkeit ist die am schnellsten wachsende religiöse Orientierung hierzulande.“ Auch im Westen sei es längst nicht mehr selbstverständlich, kirchlich zu heiraten oder Kinder taufen zu lassen.

Kein Einwand soweit, nur ist Konfessionslosigkeit eine "religiöse Orientierung"? Vermutlich so, wie "Nicht-Briefmarken-sammeln" ein Hobby ist. :lol:

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 14. Okt 2014, 15:21 
Offline

Registriert: Mo 15. Apr 2013, 22:45
Beiträge: 226
Marcellinus hat geschrieben:
Trotz Ukraine-Krise, IS und Ebola, es gibt sie noch, die guten Nachrichten:

Deutsche Einheit: Der Osten hat die Konfessionslosigkeit eingebracht.

„Die Konfessionslosigkeit ist die am schnellsten wachsende religiöse Orientierung hierzulande.“ Auch im Westen sei es längst nicht mehr selbstverständlich, kirchlich zu heiraten oder Kinder taufen zu lassen.

Kein Einwand soweit, nur ist Konfessionslosigkeit eine "religiöse Orientierung"? Vermutlich so, wie "Nicht-Briefmarken-sammeln" ein Hobby ist. :lol:


:D

Klingt ja alles ganz gut, nur solange sich das nicht in politischem Handeln niederschlägt, bleib ich skeptisch.
Die Machtstellen sind alle von Kirchens besetzt. Bleibt abzuwarten, was sich auf Dauer als stärker erweist. Wenn es um einen Arbeitsplatz geht, ist sicher manche/r bereit einen auf gläubig zu machen. Aus purer Not heraus.
Das kann man niemandem verdenken.
Und wie wir ja in dem bekannten Fernsehbeispiel gesehen haben, finden fromme Kirchenleute nichts dabei, auf diese Art zu mehr Mitgliedern zu kommen.

Meiner Meinung nach kann man erst von einem wirklichen Wandel in der Gesellschaft reden, wenn sich zur Wahl stellende erklären müssen, wieso sie einem Aberglauben anhängen.
Und wieso man jemand wählen soll, der offensichtlich zu irrationalem Denken neigt.
Solange das nicht stattfindet sehe ich keine Wendung zum besseren. Aber, die Hoffnung stirb ja zuletzt. ;)

gut gelaunt einwerfend.............tribald


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 14. Okt 2014, 18:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
Ich habe das gar nicht so tiefsinnig gemeint, mich einfach nur gefreut, daß da irgendetwas passiert, was die Kleriker offenbar nicht glücklich macht. ;)

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 30. Nov 2014, 10:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Jede Religion hat das Recht verarscht zu werden.
Hach.... der gottlose, heidnische Osten, herrlich.
Bild
ullr, mit steigender Sonntagslaune

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 2. Feb 2016, 12:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Ach jemine, wenn sie alle konfessionslos sind, dann sind es natürlich auch die
Pegida-Vollpfosten. Konfessionslos bedeutet ja nicht, dass man auf jeden Fall die Weisheit mit Löffeln gefressen hat....
Ein erfrischend sachlicher Artikel über die "Lügenpresse"...
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2016, 07:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Da sieht man, wo die etablierten Parteien in der Vergangenheit kläglich versagt haben. Von den "C" Parteien will ich garnicht reden, hier geht es um die SPD, Die Linke, Die Grünen, und ja, natürlich um die FDP.
Keine von diesen Parteien hat sich wirklich für den laizistischen Staat eingesetzt. Im Gegenteil, sie sind den Religioten in den Arsch gekrochen. Jede Politikerin/Politiker, die ich persönlich auf diese Themen angesprochen habe, haben sich gewunden, verwunden, für Demokraten beschämend waren ausnahmslos die Reaktionen. Zwei nehme ich aus, denen will ich kein Unrecht tun, das war "Die Partei" und "Die Piraten" Aber sie sind zu klein...
Und jetzt muß ich diese Forderungen bei einer braunen, mit evangelikalen Spinnern durchseuchten Partei lesen, die damit auf Stimmenfang geht. Meine werden sie nicht fangen, aber ehrlich gesagt, lieber wähle ich Sonneborn als diese verschwätzten "Demokraten"
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2016, 09:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
Warum treibt dich das so um? Ich habe schon die Aufregung des hpd-Artikels nicht verstanden. Da fordern offenbar irgendwelche Leute in der AfD die Abschaffung der Kirchensteuer (ich vermisse übrigens einen Link, wo ich eine solche Forderung selbst nachlesen könnte). Ich habe bisher keinen Grund, irgendeine der Forderungen der AfD ernst zu nehmen. Warum dann diese?

Allerdings verweisen Forderungen solcher populistischen Parteien nicht selten auf Probleme, die offenbar eine nicht geringe Zahl von Menschen umtreiben, also auch die Kirchensteuer, und eine Forderung muß nicht schon deshalb falsch sein, weil die AfD sie erhebt. Da fangen sich einige in ihren selbst erstellten Abgrenzungsritualen.

Ich hab's da einfacher. Ich finde die AfD Scheyße, ihre Forderungen insgesamt rechts von dem, was ich für richtig halte, zT. auch rechts von dem, was ich noch für demokratisch halte, aber das heißt nicht, daß das für alle ihre Forderungen gilt. Diese ist eine davon. Da ich die Zustimmung zu einer Partei nicht von einem einzelnen Punkt abhängig mache, schon gar nicht, wenn es bisher eine vollkommen isolierte Forderung zu sein scheint, geht mir das am Ursch vorbei.

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2016, 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Marcellinus hat geschrieben:
Warum treibt dich das so um?

wenn mich sowas nicht mehr umtreibt, dann bin ich tot. :D
Zitat:
Allerdings verweisen Forderungen solcher populistischen Parteien nicht selten auf Probleme, die offenbar eine nicht geringe Zahl von Menschen umtreiben, also auch die Kirchensteuer, und eine Forderung muß nicht schon deshalb falsch sein, weil die AfD sie erhebt.

Ja. Mich ärgert es maßlos, dass solche Leute wie Nahles, ihre ganz private besch...
esoterische Weltbetrachtung zum Maß aller Dinge erheben. Die sollten, wenn sie den Willen ihrer Wähler vertreten wollen, es nach "Schnaps ist Schnaps, Religi... ähh ist Religion, Politik ist Politik und wenn was bindend ist, dann sind es die Menschenrechte" halten. Tun sie aber nicht. Solange beispielsweise in Parlamenten Entschlüsse gefaßt werden, nach denen mehr oder weniger klammheimlich Millionen in religiöse Events gesteckt werden, am Besten auf dem Verwaltungsweg da fällt es so auf, nur wenn genau hingeguckt wird, sind das nicht mehr Parteien, die meine Stimme kriegen. Anstelle die Märchenfakultäten an den Unis zu schließen, werden sie noch ausgebaut (OK da hoffe ich auf die fanatisch Gläubigen des fliegenden Spaghetti Monsters, -genudelt sei DEIN Name, die auch Lehrstühle beanspruchen werden...)
...
ullr
Und jetzt hole ich mir mein Kreislauftablettchen, sonst krieg ich Ärger mit Krickeline :D

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2016, 12:28 
Offline

Registriert: Mo 15. Apr 2013, 22:45
Beiträge: 226
ullr hat geschrieben:
Da sieht man, wo die etablierten Parteien in der Vergangenheit kläglich versagt haben. Von den "C" Parteien will ich garnicht reden, hier geht es um die SPD,ullr


Das kann man so nicht sagen. Kauder hat ja recht energisch zur Verteidigung des säkularen Staates aufgerufen. Und der ist ja ein treuer Gefolgsmann der Kirchen.
Was schließt der brave Bürger daraus? Die Kirchen sind die wahren Verteidiger des säkularen Staates.
Von den anderen Parteien brauch man da wirklich nicht zu reden. Allesamt willfährige Handlanger der Kirchen. Ist halt so, wird sich auch nicht ändern.
Da hilft alles sich aufregen nichts.

kurz was dazu bemerkend.....................tribald


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum

Mit freundlicher Unterstützung von LeMega - Audio Cuisine