Aktuelle Zeit: So 22. Apr 2018, 04:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 198 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Neuausrichtung der kath. Kirche
BeitragVerfasst: Do 18. Feb 2016, 16:11 
Offline

Registriert: Mo 15. Apr 2013, 22:45
Beiträge: 226
Marcellinus hat geschrieben:
Warum? Weil er ausnahmsweise etwas sagt, was richtig ist, und viele andere genauso sehen? Da er nichts tun kann, tut es ihm auch nicht weh. Er ist auch öffentlich gegen die Mafia aufgetreten, ohne daß es etwas gebracht hätte. Dabei hätte er da etwas tun können, zB all die Priester rauszuschmeißen, die sich von der Mafia ihre Feste finanzieren lassen.

Am Ende ist er ein zahnloser Tiger, Grußaugust einer jahrhundertealte Organisation, die nur einen unumstößlichen Grundsatz hat: an der Macht festhalten, überleben. Dem wird sie nie abschwören; alles andere ist verhandelbar. Sie selbst nennt das die "Heilsnotwendigkeit der Kirche", mit der sie auch noch die größte Schweinerei rechtfertigen kann, wenn nur sie, die Kirche, überlebt. Solange der Papst dagegen nicht verstößt, kann er sagen und tun, was er will.

Deshalb predigen ja, Mafia-Priester rausschmeißen nein. Wenn dann die Leute in Süditalien irgendwann die Mafia vertreiben, wird die Kirche sagen: siehst'e, haben wir immer gesagt. Wenn nicht, dann nicht.


Dem ist wirklich weiter nichts hinzuzufügen. Du triffst dem Nagel auf den Kopf.
Ich würde ja gerne ein "Daumen hoch" Smilie anfügen. Das gibt es hier aber leider nicht.


dem Marcellinus ohne wenn und aber zustimmend..................tribald


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuausrichtung der kath. Kirche
BeitragVerfasst: So 20. Mär 2016, 07:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Da entblödet sich ein Bischof nicht, einen Ritus, noch lächerlicher und verschrobener als die "Anerkennung" vermeintlicher Wunder aus der Mottenkiste der katholischen Ideologie herauszuholen.
Und jener "Oblatin" würde ich -mit allem Respekt vor Religionsfreiheit- doch mal empfehlen, sich mit einem Arzt in Verbindung zu setzen.
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuausrichtung der kath. Kirche
BeitragVerfasst: So 20. Mär 2016, 12:21 
Offline

Registriert: Mo 15. Apr 2013, 22:45
Beiträge: 226
ullr hat geschrieben:
Da entblödet sich ein Bischof nicht, einen Ritus, noch lächerlicher und verschrobener als die "Anerkennung" vermeintlicher Wunder aus der Mottenkiste der katholischen Ideologie herauszuholen.
Und jener "Oblatin" würde ich -mit allem Respekt vor Religionsfreiheit- doch mal empfehlen, sich mit einem Arzt in Verbindung zu setzen.
ullr


Tja, das alte Problem halt. Da entblöden sich gestandene Frauen nicht, bei so einem Unfug mitzumachen. Dass da ein Bischof höchst erfreut zur Tat schreitet, kann man ihm kaum verdenken. Nix ist so blöd, dass nicht ein paar....oder auch mehr......bereit sind, den Käse mitzumachen.
Arzt ja, aber dann bitte einen Nervenarzt. Die sind für Wahnvorstellungen zuständig.

kurz äußernd.....................tribald


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuausrichtung der kath. Kirche
BeitragVerfasst: So 20. Mär 2016, 13:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
tribald hat geschrieben:
Nix ist so blöd, dass nicht ein paar....oder auch mehr......bereit sind, den Käse mitzumachen.
Arzt ja, aber dann bitte einen Nervenarzt. Die sind für Wahnvorstellungen zuständig.

kurz äußernd.....................tribald

Da hast du ein großes Wort gelassen ausgesprochen. Der Schritt von der harmlosen Fantasie zum manifesten Irrsinn ist in den Religionen besonders fließend. Was bei Nichtgläubigen einfach nur als behandlungsbedürftig bezeichnet würde, gilt hier als lobenswert. Solange sich aus der Blödheit der Menschen noch Kapital schlagen läßt, wird sich daran auch wohl nichts ändern.

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuausrichtung der kath. Kirche
BeitragVerfasst: So 20. Mär 2016, 14:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Marcellinus hat geschrieben:
tribald hat geschrieben:
Nix ist so blöd, dass nicht ein paar....oder auch mehr......bereit sind, den Käse mitzumachen.
Arzt ja, aber dann bitte einen Nervenarzt. Die sind für Wahnvorstellungen zuständig.

kurz äußernd.....................tribald

Da hast du ein großes Wort gelassen ausgesprochen. Der Schritt von der harmlosen Fantasie zum manifesten Irrsinn ist in den Religionen besonders fließend. Was bei Nichtgläubigen einfach nur als behandlungsbedürftig bezeichnet würde, gilt hier als lobenswert. Solange sich aus der Blödheit der Menschen noch Kapital schlagen läßt, wird sich daran auch wohl nichts ändern.

Ich wollte ja eigentlich über diese Tusse was ganz Ordinäres schreiben, ich lasse es, die hat wohl wirklich ein Problem... Oblatin... die feiert jeden Tag wohl .... ach, Quatsch...
Aber das da noch ein Bischof mitmacht, das halte ich für... hhmmm hhmm... abgefahren. Ein schönes Zeichen für die Neuausrichtung der kath. Kirche.
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuausrichtung der kath. Kirche
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2016, 08:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Todesstrafe:
Bergoglio wendet sich gegen die Todesstrafe. Sagte er, dass da eine Initiative läuft, den Katechismus zu ändern? Nein. Seine Aussage ist genausoviel wert wie die Aussagen in früherer Zeit zur Empfängnisverhütung, zum Umgang mit der jüdischen Religion (Perfide Jude), zum Umgang mit blutigen Diktatoren, soweit sie gutkatholisch waren, oder gegen den Kommunismus kämpften, nicht zu vergessen zum Umgang mit geschiedenen Katholiken, zum Umgang mit Menschen die eine andere sexuelle Ausrichtung haben als es sich Religioten wünschen, und und und. Letztendlich widern eine diese Pseudodiskussionen nur noch an. Diese Probleme werden durch andere gelöst und Generationen später von der röm-kath Kirche als allgemeingültige und eigentlich immer (auch inder Vergangenheit) gültige Normen übernommen.
Genauso dreckig verlogen wie die Zeugen Jehovas, die nun ableugnen, dass der Termin des bevorstehenden Weltunterganges aus der Bibel herauslesbar ist.
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuausrichtung der kath. Kirche
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2016, 09:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
ullr hat geschrieben:
Todesstrafe:
Bergoglio wendet sich gegen die Todesstrafe. Sagte er, dass da eine Initiative läuft, den Katechismus zu ändern? Nein. Seine Aussage ist genausoviel wert wie die Aussagen in früherer Zeit zur Empfängnisverhütung, zum Umgang mit der jüdischen Religion (Perfide Jude), zum Umgang mit blutigen Diktatoren, soweit sie gutkatholisch waren, oder gegen den Kommunismus kämpften, nicht zu vergessen zum Umgang mit geschiedenen Katholiken, zum Umgang mit Menschen die eine andere sexuelle Ausrichtung haben als es sich Religioten wünschen, und und und. Letztendlich widern eine diese Pseudodiskussionen nur noch an. Diese Probleme werden durch andere gelöst und Generationen später von der röm-kath Kirche als allgemeingültige und eigentlich immer (auch inder Vergangenheit) gültige Normen übernommen.
Genauso dreckig verlogen wie die Zeugen Jehovas, die nun ableugnen, dass der Termin des bevorstehenden Weltunterganges aus der Bibel herauslesbar ist.
ullr


Hallo ullr,

so sind sie nun mal. Deshalb beschäftigt mich dieser Kasper auch nicht.


Das nur kurz anmerkend .................... Marcellinus

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuausrichtung der kath. Kirche
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2016, 17:14 
Offline

Registriert: Mo 15. Apr 2013, 22:45
Beiträge: 226
Marcellinus hat geschrieben:
ullr hat geschrieben:
Todesstrafe:
Bergoglio wendet sich gegen die Todesstrafe. Sagte er, dass da eine Initiative läuft, den Katechismus zu ändern? Nein. Seine Aussage ist genausoviel wert wie die Aussagen in früherer Zeit zur Empfängnisverhütung, zum Umgang mit der jüdischen Religion (Perfide Jude), zum Umgang mit blutigen Diktatoren, soweit sie gutkatholisch waren, oder gegen den Kommunismus kämpften, nicht zu vergessen zum Umgang mit geschiedenen Katholiken, zum Umgang mit Menschen die eine andere sexuelle Ausrichtung haben als es sich Religioten wünschen, und und und. Letztendlich widern eine diese Pseudodiskussionen nur noch an. Diese Probleme werden durch andere gelöst und Generationen später von der röm-kath Kirche als allgemeingültige und eigentlich immer (auch inder Vergangenheit) gültige Normen übernommen.
Genauso dreckig verlogen wie die Zeugen Jehovas, die nun ableugnen, dass der Termin des bevorstehenden Weltunterganges aus der Bibel herauslesbar ist.
ullr


Hallo ullr,

so sind sie nun mal. Deshalb beschäftigt mich dieser Kasper auch nicht.


Das nur kurz anmerkend .................... Marcellinus


Sich dieser Meinung ebenso kurz anschließend...................tribald


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuausrichtung der kath. Kirche
BeitragVerfasst: Di 7. Jun 2016, 16:27 
Offline

Registriert: Di 17. Mär 2015, 19:16
Beiträge: 60
Aber so was von supi, dass der Osten uns vom dem Übel befreit hat.

Dafür hat der Osten uns ganz anderen Mist eingebrockt...Milliarden Kosten, dumme nationalistischen Schwafel- und Herumlatscherköpfe als Pediganer, dummer Hirne mit dem Putin-Verständnis qua Sozialisation in autoritären Strukturen und den Verlust von gemeinschaftsstiftenden Ideen.

Könnte sein, dass der Mist mit der Befreiungsaktion vom Übel zusammenhängt....könnte was dran sein ?

:-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuausrichtung der kath. Kirche
BeitragVerfasst: Di 7. Jun 2016, 16:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
abbaJazz hat geschrieben:
Aber so was von supi, dass der Osten uns vom dem Übel befreit hat.

Dafür hat der Osten uns ganz anderen Mist eingebrockt...Milliarden Kosten, dumme nationalistischen Schwafel- und Herumlatscherköpfe als Pediganer, dummer Hirne mit dem Putin-Verständnis qua Sozialisation in autoritären Strukturen und den Verlust von gemeinschaftsstiftenden Ideen.

Könnte sein, dass der Mist mit der Befreiungsaktion vom Übel zusammenhängt....könnte was dran sein ?

:-)


Nein, könnte es nicht. Die Milliarden Kosten sind der gerechte Ausgleich, daß sie im Osten 40 Jahre länger unter den Folgen des WWWII leiden mußten, incl. Diktatur und allem. Nationalistisches Geschwafel gab es im Westen seit der Regierung Adenauer. Genauer gesagt hat es nie aufgehört. Du erinnerst dich, woher die NPD kam? Die Putin-Versteher wohnen bei mir um die Ecke (im Westen also) und sprechen untereinander fließend Russisch. Und zu dem Zusammenhang zwischen Christen und AfD liest du einfach mal die faz, nicht gerade als linkes Blatt verschrieen. Dann noch ein Artikel aus der ZEIT zum Zusammenhang zwischen CDU-Regierung in Sachsen und dem Anstieg der Rechtsextremisten. Ja, bei Pegida hast du auch eine Menge Konfessionsloser, aber das ist bei 80%-Anteil in der Bevölkerung ja auch kein Wunder. Hier dazu noch etwas Statistik. Das mit den "gemeinschaftsstiftenden Ideen" verstehe ich übrigens nicht. Gerade die ehemaligen DDR-Bürger haben uns im Westen immer (zu Recht) vorgeworfen, daß es bei uns keine sozialen Zusammenhalt gäbe. Was stimmt also?

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 198 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum

Mit freundlicher Unterstützung von LeMega - Audio Cuisine