Aktuelle Zeit: Di 24. Apr 2018, 05:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 24. Okt 2016, 06:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Hallo Marcellinus, ich tu's mal hierhin:
Du hast im Zusammenhang mit Carolin Emke und diesem Zeitartikel geschrieben:
Zitat:
Und ein schönes Beispiel dafür, daß eine demokratische Debattenkultur langsam wieder Fahrt aufnimmt, zu der auch die Sichtweise von Frau Emcke gehört, aber eben nicht nur.

Ja, genau. Carolin Emke arbeitet wohl einen Punkt, der alle ideologischen Hass-Weltanschauungen verbindet, sehr gut heraus: der Anspruch der absoluten Wahrheit, egal ob es faschistische, radikalsozialistische, christliche, islamische, jüdische Weltanschauungen oder betrügerische Finanzmodelle sind, ist verbunden mit dem Anspruch auf absolute Reinheit. Dieser Anspruch ist primitiv im extrem schlechten Sinne des Wortes.
Er kommt mir vor, als ob man versucht, einen physikalischen Zusammenhang in einer Differentialgleichung zusammenzufassen, die aber nicht lösbar ist. Man baut numerische Krücken (das kann sogar ich, da muß man heute kein Mathematikgenie sein) und holt sich die einfachste lineare Lösung heraus. Diese Lösung wird als Welterklärung hinausposaunt. In den Naturwissenschaften macht man sich mit solchen Verfahren lächerlich, in der Technik wird man brutal dafür abgestraft (die Brücke stürzt ein und reißt Menschen in den Tod) bei den Weltanschauungen läßt sich der Betrüger als Finanzgenie (Fuld, Jain, Mitchell, Ackermann) feiern und Menschen verderben in Armut und der Politiker stürzt ganze Völkergruppen in's Verderben ... Und lacht noch höhnisch drüber.
Die Welt ist struppig, sie ist wie sie ist. Lösungen gibt es immer nur für einen eng begrenzten Bereich in einem eng begrenzten Zeitrahmen.

ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 24. Okt 2016, 12:56 
Offline

Registriert: Mo 15. Apr 2013, 22:45
Beiträge: 226
ullr hat geschrieben:
Hallo Marcellinus, ich tu's mal hierhin:
Du hast im Zusammenhang mit Carolin Emke und diesem Zeitartikel geschrieben:
Zitat:
Und ein schönes Beispiel dafür, daß eine demokratische Debattenkultur langsam wieder Fahrt aufnimmt, zu der auch die Sichtweise von Frau Emcke gehört, aber eben nicht nur.

Ja, genau. Carolin Emke arbeitet wohl einen Punkt, der alle ideologischen Hass-Weltanschauungen verbindet, sehr gut heraus: der Anspruch der absoluten Wahrheit, egal ob es faschistische, radikalsozialistische, christliche, islamische, jüdische Weltanschauungen oder betrügerische Finanzmodelle sind, ist verbunden mit dem Anspruch auf absolute Reinheit. Dieser Anspruch ist primitiv im extrem schlechten Sinne des Wortes.
Er kommt mir vor, als ob man versucht, einen physikalischen Zusammenhang in einer Differentialgleichung zusammenzufassen, die aber nicht lösbar ist. Man baut numerische Krücken (das kann sogar ich, da muß man heute kein Mathematikgenie sein) und holt sich die einfachste lineare Lösung heraus. Diese Lösung wird als Welterklärung hinausposaunt. In den Naturwissenschaften macht man sich mit solchen Verfahren lächerlich, in der Technik wird man brutal dafür abgestraft (die Brücke stürzt ein und reißt Menschen in den Tod) bei den Weltanschauungen läßt sich der Betrüger als Finanzgenie (Fuld, Jain, Mitchell, Ackermann) feiern und Menschen verderben in Armut und der Politiker stürzt ganze Völkergruppen in's Verderben ... Und lacht noch höhnisch drüber.
Die Welt ist struppig, sie ist wie sie ist. Lösungen gibt es immer nur für einen eng begrenzten Bereich in einem eng begrenzten Zeitrahmen.

ullr


Da stimm ich dir ohne weiteres zu. Die Welt ist struppig. Hübcher Begriff.


zustimmend...............tribald


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 24. Okt 2016, 17:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
tribald hat geschrieben:
...Die Welt ist struppig. Hübcher Begriff.


zustimmend...............tribald

Ja, finde ich auch. Ist ein Ausdruck von der Carolin Emke.
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 8. Nov 2016, 20:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Apr 2013, 18:53
Beiträge: 140
abbaJazz hat geschrieben:
...
.... falschen Deutung dessen, was Gott sein kann.....


is abbaJazz denn noch zugange hier?
Egal... keine wahren SchottenBild

und alles weitere.... alter Essig in neuen Schläuchen... auch traurig Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 8. Nov 2016, 21:00 
Offline

Registriert: Di 17. Mär 2015, 19:16
Beiträge: 60
rhabarbarum hat geschrieben:
abbaJazz hat geschrieben:
...
.... falschen Deutung dessen, was Gott sein kann.....


is abbaJazz denn noch zugange hier?
Egal... keine wahren SchottenBild

und alles weitere.... alter Essig in neuen Schläuchen... auch traurig Bild


Völlig falsch. Das Wunder wird nicht per neuem Kanaan aufschlagen, sondern durch so etwas wie Trumpismus und Pegida....also als neues Gesöff getrunken von denen, die alte Gewänder angezogen haben uns eingeschänkt werden......weil die, die meinen etwas Neues so humanistisch aufgeschlagen zu haben, vergessen haben, dass es diese Gewänder an Knöpfen mangelt und an Aufhänger woran man diese wunderbaren Gewänder aufhängen kann.

Da gibt es einen uralten Spruch , der auf meines Großvaters Barttasse stand. Der lautete: ...der Mensch lebt nicht vom Brot allein, es muss auch mal ein Pfeifchen sein...

:D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 8. Nov 2016, 21:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Apr 2013, 18:53
Beiträge: 140
ah, noch zugegen...
abbaJazz hat geschrieben:
...vergessen haben, dass es diese Gewänder an Knöpfen mangelt und an Aufhänger woran man diese wunderbaren Gewänder aufhängen kann.
...

und was sollten deiner Ansicht nach denn die Knöpfe und die Aufhänger sein?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 24. Dez 2016, 12:11 
Offline

Registriert: Di 17. Mär 2015, 19:16
Beiträge: 60
So es ist und es ist nie anders zu sehen....... :roll: , alles andere ist Geschwafel.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 89780.html
Daraus:
"Immer weniger wollen etwas von ihr wissen

Das westliche Christentum nimmt einen anderen Weg. Das konfessionelle Zeitalter ist Geschichte. Terrorismus im Gottes Namen auch. Christen sind oder werden fast überall zu einer Minderheit. Nicht, weil Muslime im Begriff sind, die Mehrheit zu werden. Das Wasser der Taufe verdunstet. Was der kirchlich verfasste Glaube im Zuge der Modernisierung und der Verwissenschaftlichung der Welt an politischer, gesellschaftlicher und kultureller Macht verloren hat, hat er nicht in gleichem Maß an Macht über die Herzen gewonnen. Glaube ist zu einer Option geworden, zu einer unter vielen. Und immer weniger wollen etwas von ihr wissen.

Eines aber unterscheidet den Glauben an den menschgewordenen Gott Jesu Christi von vielen anderen Optionen. Er ist nicht gegen etwas gerichtet, sondern eine Option, die vieles und viele einschließt. Das Kind in der Krippe will, wie die mittelalterlichen Mystiker schrieben, in jedem Menschen geboren werden. In jedem Menschen ein Kind Gottes zu sehen und Gott in jedem Menschenkind – Licht im Dunkel der Nacht."

...und das hat alles damit nichts zu tun ob der Beweis der Existenz oder Nichtexistenz zu führen ist. :?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 24. Dez 2016, 16:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
Inhaltlich könnte man darüber streiten, aber nicht heute. Heute euch allen ein frohes und friedliches Fest.:)

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 25. Dez 2016, 07:20 
Offline
Administrator

Registriert: Do 2. Mai 2013, 21:00
Beiträge: 217
Ebenfalls! Habt gute Feiertage und trinkt nicht zuviel :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 25. Dez 2016, 09:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Ein wenig spät kommt der ullr, aber er kommt.
Viele Grüße zum Julfest
Kurs halten!
von ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum

Mit freundlicher Unterstützung von LeMega - Audio Cuisine