Aktuelle Zeit: Di 24. Apr 2018, 05:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Das Elend der Politik-Foren
BeitragVerfasst: So 23. Aug 2015, 16:17 
Offline

Registriert: Mo 15. Apr 2013, 22:45
Beiträge: 226
ullr hat geschrieben:
Marcellinus hat geschrieben:
"Never argue with stupid people, they will drag you down to their level and then beat you with experience."
(Mark Twain) ;)

Es wäre interessant zu untersuchen, warum das so ist. Es hat wohl damit zu tun, daß vor allem der Linken ihr Fortschrittsglaube, ja ihr Weltbild insgesamt abhanden gekommen ist...


Und jetzt geilen sich alte und junge Drecksäcke in ihren verschlafenen Dörfern auf, weil sie ein paar Flüchtlinge sehen, die etwas anders sind als sieullr


Hm, jetzt wird es vielleicht etwas schwierig für dich, aber ich bin einer dieser alten Säcke (den "Dreck" lass ich mal weg) die diesen massenhaften Zuzug von Moslems aller Art als echtes Unglück sehen.
Da kommt massenhafter Nachwuchs von Religioten aller Couleur zu uns, Ich gehe jede Wette ein.......die ich wegen vorherigem Löffelabgeben warscheinlich nicht einlösen kann..............dass es in nicht allzuferner Zukunft bei uns Verhältnisse geben wird die denen in den Vororten von Paris und Co. aufs Haar gleichen werden.
Laut Aussagen von verschiedenen Leuten die in den den entsprechenden Gegenden waren, warten allein in Schwarzafrika mehr als Eineinhalb Millionen Leute auf die Gelegenheit nach Europa zu kommen.
Nicht sehen zu wollen, dass es Mentalitäten gibt, die einfach nicht zusammen passen, ist schlicht nicht nachvollziehbar für mich.
Nee, deine Ansicht über dieses Thema versteh ich nicht. Kein bisschen.
Ich teile da voll phyllis Sicht der Dinge.


Das Risiko als Hass-Prediger bezeichnet zu werden, locker tragend...............tribald


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Elend der Politik-Foren
BeitragVerfasst: So 23. Aug 2015, 17:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
tribald hat geschrieben:
ullr hat geschrieben:
Marcellinus hat geschrieben:
"Never argue with stupid people, they will drag you down to their level and then beat you with experience."
(Mark Twain) ;)

Es wäre interessant zu untersuchen, warum das so ist. Es hat wohl damit zu tun, daß vor allem der Linken ihr Fortschrittsglaube, ja ihr Weltbild insgesamt abhanden gekommen ist...


Und jetzt geilen sich alte und junge Drecksäcke in ihren verschlafenen Dörfern auf, weil sie ein paar Flüchtlinge sehen, die etwas anders sind als sieullr


Hm, jetzt wird es vielleicht etwas schwierig für dich, aber ich bin einer dieser alten Säcke (den "Dreck" lass ich mal weg) die diesen massenhaften Zuzug von Moslems aller Art als echtes Unglück sehen.
Da kommt massenhafter Nachwuchs von Religioten aller Couleur zu uns, Ich gehe jede Wette ein.......die ich wegen vorherigem Löffelabgeben warscheinlich nicht einlösen kann..............dass es in nicht allzuferner Zukunft bei uns Verhältnisse geben wird die denen in den Vororten von Paris und Co. aufs Haar gleichen werden.
Laut Aussagen von verschiedenen Leuten die in den den entsprechenden Gegenden waren, warten allein in Schwarzafrika mehr als Eineinhalb Millionen Leute auf die Gelegenheit nach Europa zu kommen.
Nicht sehen zu wollen, dass es Mentalitäten gibt, die einfach nicht zusammen passen, ist schlicht nicht nachvollziehbar für mich.
Nee, deine Ansicht über dieses Thema versteh ich nicht. Kein bisschen.
Ich teile da voll phyllis Sicht der Dinge.


Das Risiko als Hass-Prediger bezeichnet zu werden, locker tragend...............tribald

Ich denke nicht, dass Du bei einer Demonstration mitmachst, mit der verstörte traumatisierte Menschen, die einfach nur Ruhe vor blutiger Gewalt haben wollen, die einer Welt entfliehen wollen, die ihnen und ihren Kindern keine Zukunft mehr bietet, sondern nur Hoffnungslosigkeit, dass Du diese Menschen mit Gebrüll und Geschrei, Böllern und was weiß ich abhalten möchtest, eine ihnen zugewiesene Flüchtlingsunterkunft zu beziehen. Das, tribald glaube ich von Dir nicht.
ullr
Nachtrag am 23.08.15, 22:00h: Und ich bin von phyllis nicht soweit weg, wie Du vielleicht denkst.

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Elend der Politik-Foren
BeitragVerfasst: Mo 24. Aug 2015, 13:04 
Offline

Registriert: Mo 15. Apr 2013, 22:45
Beiträge: 226
ullr hat geschrieben:

Ich denke nicht, dass Du bei einer Demonstration mitmachst, mit der verstörte traumatisierte Menschen, die einfach nur Ruhe vor blutiger Gewalt haben wollen, die einer Welt entfliehen wollen, die ihnen und ihren Kindern keine Zukunft mehr bietet, sondern nur Hoffnungslosigkeit, dass Du diese Menschen mit Gebrüll und Geschrei, Böllern und was weiß ich abhalten möchtest, eine ihnen zugewiesene Flüchtlingsunterkunft zu beziehen. Das, tribald glaube ich von Dir nicht.
ullr


Stimmt, da hab ich mich eventuell etwas mißverständlich ausgedrückt. natürlich finde ich diese Art Protest einfach nur total bekloppt. Wer hier ist, dem soll und muss geholfen werden. Nur über das wie, darüber gehen die Meinungen auseinander. Hier bei uns z.B. haben sich die Flüchtlinge darüber beschwert, dass sie kein Wasser in Flaschen bekommen und warum man ihnen keine Geschirrspüler stellt. Im weiteren wurde auf drängenden Wunsch des moslemischen Teiles dieser Leute in aller Eile ein Gebetsraum erichtet. And so on, and so on.
Der absolute Clou ist in meinen Augen das Taschengeld, das hier großzügig verteilt wird. 150 Euro pro Person. das macht bei einer 4 köpfigen Familie 600 Euro. Nur so, alles wichtige bekommen sie ja gratis. Wenn ein Hartzler mal mehr Geld braucht, steht im eine Prozedur sondersgleichen ins Haus. Die Franzosen sagen den Flüchtlingen die zu ihnen wollen angeblich schon. geht nach Deutschland, da geht es euch besser, die geben euch sogar Geld so viel ihr wollt. Dies und vieles mehr läuft einfach falsch. Anstatt dass die Flüchtlinge froh sind , dem Krieg und dem Sterben erstmal entronnen zu sein, hört man nichts als Forderungen. Das schafft böses Blut. Ob die Story einer Bekannten, die im Krankenhaus arbeitet, wahr ist, weiß ich nicht. Der Mann einer verburkateten Frau wollte den Arzt sprechen und hat sich geweigert mit der Dienst habenden Ärtzin zu sprechen. Mit Frauen spricht er nicht.
Ich finde das ganze Verhalten unserer Politiker scheinheilig hoch 3. Über die Toten durch ertrinken zu jammern und das einzig logische, nämlich ne direkte Fährverbindung von Afrika (jedes beliebige Land dort) einzurichten, oder aber mit Waffengewalt den Zustrom einzudämmen, macht man einen auf betroffen.
Davon abgesehen wäre es ja keine schlechte Idee, die angenzenden Länder von Syrien und Co. mit einzuspannen. Macht aber keiner.
Ein Gewurschtel noch und nöcher. Die Quadratur des Kreises. Ich mach mir da nix vor, Das Spiel läuft und ist nicht mehr zu stoppen.
Die Enkel werden dann ihre Eltern mal fragen, warum habt ihr oder eure Eltern das so zugelassen? Und die Verantwortlich brauch es nicht mehr zu jucken. Sie sind tot und der Rest ist Schweigen.

sich mitMühe zurückgenommen habend................tribald


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Elend der Politik-Foren
BeitragVerfasst: Mo 24. Aug 2015, 14:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
tribald hat geschrieben:
...
Der absolute Clou ist in meinen Augen das Taschengeld, das hier großzügig verteilt wird. 150 Euro pro Person. das macht bei einer 4 köpfigen Familie 600 Euro. ...

Ich will jetzt hier nicht Fehler der Verwaltung und dämliche Rücksicht auf Religiotie in Schutz nehmen. M.W. bekommt eine Flüchtling (erwachsen) pro Tag 5.-€ Taschengeld, Kinder weniger . Das wird es nicht sein, was wirklich Kosten verursacht.
Der Religiot, der nicht mit Frauen sprechen will*), hätte das nur einmal gemacht, wenn es nach mir ginge... :twisted: Siehe meinen Post vorher. Ich würde u.U. mit Religioten, die ihren Scheiß von Zuhause mitbringen, wesentlich robuster umgehen. Da würden mich keine Gutmenschen aufhalten...
ullr
*) Das Problem haben schon Erzieherinnen im Kitas, wenn sie diese kleinen muslimischen Paschas in ihrer Gruppe haben. Da hätte ich schon lange mit Ordnungsgeld, Strafbefehlen und Androhung/Durchführung des Entzuges der Erziehungsberechtigung reagiert.
Aber wir werden doch als hochentwickelter Staat so ein Problem stemmen können, oder?
ullr
Ich bin da optimistischer...

Nachtrag: Auch die Deutschen haben auf sehr robuste Art und Weise lernen müssen, wie Demokratie funzt. Ich verstehe langsam die Meinung, dass Adenauer eigentlich ein Glücksfall war, auch wenn mir das "Verstehen" doch schwerfällt... ;)

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Elend der Politik-Foren
BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 01:29 
Offline
Administrator

Registriert: Do 2. Mai 2013, 21:00
Beiträge: 217
ullr hat geschrieben:
Der Religiot, der nicht mit Frauen sprechen will*), hätte das nur einmal gemacht, wenn es nach mir ginge... :twisted: Siehe meinen Post vorher. Ich würde u.U. mit Religioten, die ihren Scheiß von Zuhause mitbringen, wesentlich robuster umgehen. Da würden mich keine Gutmenschen aufhalten...
ullr
*) Das Problem haben schon Erzieherinnen im Kitas, wenn sie diese kleinen muslimischen Paschas in ihrer Gruppe haben. Da hätte ich schon lange mit Ordnungsgeld, Strafbefehlen und Androhung/Durchführung des Entzuges der Erziehungsberechtigung reagiert.


Ich schluepfe normalerweise nicht in die Rolle des ultra-linken politisch korrekten Gutmenschtyps (falls diese drei Ausdruecke nicht dasselbe bezeichnen...), doch hier fuehle ich in gewissem Sinne mit dem "Religioten". Ich nehme an, die Religion bildet hier nur die Kultur nach, und wenn man in einer solchen Kultur aufwaechst, wird Mann vermutlich Verlegenheit oder Scham fuehlen, wenn man mit fremden Frauen spricht, wie unsereiner es wohl tun wuerde, wenn er etwa aus Versehen die Damentoilette betreten sollte.

Falls ich damit recht habe, dann wuerde das Einsetzen des ganz grossen Hammers - Polizei-/Justizgewalt und Kinderentzug - nicht die beste Loesung sein. Man koennte vielleicht die Mutter dazu bringen, sich mit diesen Frauen zu unterhalten? Wuerde das nicht vielleicht sogar helfen, die Emanzipation der Frauen in jenen Kulturen voranzubringen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Elend der Politik-Foren
BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 05:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Ein saugutes Interview
Leider ist die Website der Rheinzeitung nur für Abbonnenten vollständig offen und ich trau mit wg. Copyrigt nicht, den vollständigen Artikel hier reinzustellen.
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Elend der Politik-Foren
BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 14:46 
Offline

Registriert: Mo 15. Apr 2013, 22:45
Beiträge: 226
Domingo hat geschrieben:
ullr hat geschrieben:



Falls ich damit recht habe, dann wuerde das Einsetzen des ganz grossen Hammers - Polizei-/Justizgewalt und Kinderentzug - nicht die beste Loesung sein. Man koennte vielleicht die Mutter dazu bringen, sich mit diesen Frauen zu unterhalten? Wuerde das nicht vielleicht sogar helfen, die Emanzipation der Frauen in jenen Kulturen voranzubringen?


Von der Idee her nicht schlecht, aber soweit waren wir ja schonmal. Und das Ergebnis? eine moslemische(türkische) Paralellgesellschaft, die nach eigenen Regeln und Gerichtsbarkeiten lebt. Allerdings nicht nur die Türken, sondern auch etlich Clans aus den Balkanländern. Ein Fehlverhalten der Politik sondersgleichen.
Aber jetzt nicht mehr zu ändern. Und genau so ein Fehlverhalten findet jetzt wieder statt. Statt einer klaren Gesetzgebung zwecks Einwanderung findet ein geradezu unglaubliches Gewurschtel statt. Die Hauptaufgabe der Politik ist zur Zeit möglichst viel betroffenheit zu zeigen.
Nee, man hätte den Kerl hochkant rausschmeißen müssen. Die Frau trotzdem verarzten, und wenn der Knabe Ärger macht, ihn gleich hopps nehmen. Ihn mit den hiesigen Gepflogenheiten bekannt machen und wenn er das nicht will, sofort den Heimflug antreten lassen. Seine Frau kann, wenn sie will, hierbleiben als vom Manne verfolgte.
Tja, aber die Verhältnisse, die sind nicht so.

zitierend.....................tribald


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Elend der Politik-Foren
BeitragVerfasst: Fr 28. Aug 2015, 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Ein interessanter Artikel.
Daraus die Absonderung eines CSU Politikers, Herrmann:
Zitat:
Dafür wusste er mit einer anderen Replik umso mehr aufhorchen zu lassen. Als Lobo vorschlug: "Nennen wir die Flüchtlinge doch Vertriebene", kam vom Christsozialen umgehend der Einwand, dies sei "eine Beleidigung", wenn man sich nur ansehe, wer da vom Balkan alles herkommen wolle.


ullr
PS: Ich werde auf Domingo und tribald noch antworten, will sagen, hab ich nicht vergessen, aber augenblicklich habe ich nicht soviel Zeit, da wirklich drauf einzugehen...

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Elend der Politik-Foren
BeitragVerfasst: Fr 28. Aug 2015, 13:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
ullr hat geschrieben:
... augenblicklich habe ich nicht soviel Zeit, da wirklich drauf einzugehen...


Rentner haben nie Zeit! :lol:

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Elend der Politik-Foren
BeitragVerfasst: So 13. Sep 2015, 18:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Domingo hat geschrieben:
ullr hat geschrieben:
Der Religiot, der nicht mit Frauen sprechen will*), hätte das nur einmal gemacht, wenn es nach mir ginge... :twisted: Siehe meinen Post vorher. Ich würde u.U. mit Religioten, die ihren Scheiß von Zuhause mitbringen, wesentlich robuster umgehen. Da würden mich keine Gutmenschen aufhalten...
ullr
*) Das Problem haben schon Erzieherinnen im Kitas, wenn sie diese kleinen muslimischen Paschas in ihrer Gruppe haben. Da hätte ich schon lange mit Ordnungsgeld, Strafbefehlen und Androhung/Durchführung des Entzuges der Erziehungsberechtigung reagiert.

... Ich nehme an, die Religion bildet hier nur die Kultur nach, und wenn man in einer solchen Kultur aufwaechst, wird Mann vermutlich Verlegenheit oder Scham fuehlen, wenn man mit fremden Frauen spricht, wie unsereiner es wohl tun wuerde, wenn er etwa aus Versehen die Damentoilette betreten sollte.
....

Ne, ne, ne.
Weshalb muß ausgerechnet der Humanismus soviel Rücksicht auf andere Kulturen nehmen, wenn andererseits genau das Gegenteil erfolgt? Es gibt keine mildernden Umstände wg. "Ehren"mord bei uns, weshalb gibt es Richter/Richterinnen, die genau deshalb mildernde Umstände walten lassen? Genau das Gegenteil müßte der Fall sein, dieses Motiv müßte das Strafmaß erhöhen. Diese Richter/Richterinnen hätte ich wg. Rechtsbeugung werweißwohin versetzt. Das hat mir übrigens an der DDR Rechtsprechung gefallen, Handeln unter Alkoholeinfluss wurde nicht strafmildernd gerechnet, sondern strafverschärfend. Weshalb wirft man einen islamischen "Friedens"richter nicht hochkant aus unserem Staat, weil er sich rechtsprechende Gewalt anmaßt?
Ein paar Fälle, in denen man das gnadenlos angewendet hätte... und der Spuk wäre vorbei.
Die wehrhafte Demokratie hat vor lauter Gutmenschentum ihre Zähne und Klauen verloren...
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum

Mit freundlicher Unterstützung von LeMega - Audio Cuisine