Aktuelle Zeit: Mi 25. Apr 2018, 17:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Das Elend der Politik-Foren
BeitragVerfasst: Di 18. Aug 2015, 17:20 
Offline

Registriert: Di 17. Mär 2015, 19:16
Beiträge: 60
Was waren das für Zeiten, als ein neues Medium sich daran machte, Menschen zum Streit über die Dinge der Welt zu befeuern. Intelligent, dumm, krabbitzig, humorvoll, ätzend........die Userzahlen stiegen, die Themen waren vielfältig........

Seit die bräsigen Pedigaden, die angeleiteten Putinisten in ihrem erkennbaren beschränkten Horizont das Feld der Polit-Foren zur Verbreitung ihrer Hausmannskost entdeckt haben.......wird es ständig elender und elender.
Hoffnungslos argumentativ oder polternd den Eintopf beim Überkochen zu hindern, da wird stramm Elend und Propaganda-Extrakt zum wesentlichen Inhalt.

Man schaue sich PSW oder HPF an ........Freigeldfreaks, Reichsdeppen, Putinisten, Antieuropäer en masse.....

Also Politikforen als Tummelplatz von Deutschlands Tumben. Was bleibt? Den ehrenamtlichen Moderatoren nur die Resignation oder die Kiste zumachen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Elend der Politik-Foren
BeitragVerfasst: Di 18. Aug 2015, 20:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
"Never argue with stupid people, they will drag you down to their level and then beat you with experience."
(Mark Twain) ;)

Es wäre interessant zu untersuchen, warum das so ist. Es hat wohl damit zu tun, daß vor allem der Linken ihr Fortschrittsglaube, ja ihr Weltbild insgesamt abhanden gekommen ist. So wird die gesellschaftspolitische Analyse durch Moden ersetzt, und jeden Tag, jede Stunde treibt man eine neue Sau durchs Dorf. :lol:

Auch das Internet hat sich nicht als ultimates Werkzeug der Aufklärung bestätigt, sondern wird, welch Sakrileg (!), auch von Reaktionären benutzt! Ich kannte die beiden Foren, die du erwähnst, übrigens vorher nicht. Aber mir ist wohl nichts entgangen. Politische Foren sind offenbar noch schlimmer als weltanschauliche. ;)

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Elend der Politik-Foren
BeitragVerfasst: Mi 19. Aug 2015, 16:18 
Offline

Registriert: Mo 15. Apr 2013, 22:45
Beiträge: 226
Immerhin hat es meinen Verdacht, dass es mit diesem Volk der Dichter und Denker nicht allzuweit hersein kann, eindrucksvoll bestädigt.
Dass mit diesen Dichtern und Denkern was nicht stimmen kann, war mir beim anschauen der Wochenschauen der dritten Reiches klar. Das kollektive ausrasten beim erscheinen des Führers passte einfach nicht zu diesem Titel.
Und jetzt, wo Volk keine direkten Repressalion befürchten muss, kommt der schon immer vorhandene Bodensatz voll zur Blüte.
Also im Prinzip nichts neues.

nicht wirklich erschütternd seiend ...................tribald


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Elend der Politik-Foren
BeitragVerfasst: Fr 21. Aug 2015, 20:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Marcellinus hat geschrieben:
"Never argue with stupid people, they will drag you down to their level and then beat you with experience."
(Mark Twain) ;)

Es wäre interessant zu untersuchen, warum das so ist. Es hat wohl damit zu tun, daß vor allem der Linken ihr Fortschrittsglaube, ja ihr Weltbild insgesamt abhanden gekommen ist...

Ja. das wird der eine Punkt sein. der andere ist wohl der, dass die Faschisten immer stärker aus ihren Rattenlöchern hervorkommen. Und die kleinbürgerliche -hier durchaus abwertend gemeint- Law and Order Kamarilla immer stärker wird. Ermutigt durch solche Vollpfosten wie in Ungarn, Weißrussland und was weiß ich... Wie kann man Flüchtlinge an der Grenze auf freien Feld festhalten??? Wer versagt hier? Worüber regen sich Deutsche auf? Über 800 000 Flüchtlinge im Jahr? Wieviel waren es zwischen 1945 und 1950??? 15 Millionen? Und jetzt geilen sich alte und junge Drecksäcke in ihren verschlafenen Dörfern auf, weil sie ein paar Flüchtlinge sehen, die etwas anders sind als sie... Die Regierung hätte schon vor Monaten Aufträge an die Industrie geben müssen, um kurzfristig und schnell Containerdörfer bauen zu können. Flüchtlinge in Zeltlagern? Hier? Bei uns, in einem hochindustrialisierten Land? Was macht unsere Regierung? Wer regt sich über ihr Nichtstun auf? Keiner. Und die faschistischen Schreihälse werden immer lauter und frecher. Es ist zum Heulen...
In den Foren nichts mehr los. Bei den Religioten sieht es auch nicht besser aus. Wenn da die Atheisten nicht wären... Und diese Highlights wie Tebarz oder Oster...
Ach watt, Leute, worüber reg ich mich auf.
Ein paar Zeugen Jehova habe ich im München persönlich auf der Straße rund gemacht, denn gefror langsam und kontinuierlich ihr dumm-glückliches Grienen im Gesicht, als ich sie anmachte. Immer wieder schön, bei Religioten den aufsteigenden Hass zu beobachten, wenn man ihnen die Nettigkeiten ihrer Religiotie vorhält. Und -meistens- fallen mir die Klopse genau zum richtigen Zeitpunkt ein, und nicht 24 Stunden später...
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Elend der Politik-Foren
BeitragVerfasst: Sa 22. Aug 2015, 10:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
ullr hat geschrieben:
Und jetzt geilen sich alte und junge Drecksäcke in ihren verschlafenen Dörfern auf, weil sie ein paar Flüchtlinge sehen, die etwas anders sind als sie...

Dir ist aber schon klar, daß nicht wenige dieser Flüchtlinge genau die Religiotie mitbringen, die in vielen (wenn nicht allen) Ländern erst das Chaos angerichtet hat, vor dem sie nun fliehen?

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Elend der Politik-Foren
BeitragVerfasst: Sa 22. Aug 2015, 16:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Marcellinus hat geschrieben:
ullr hat geschrieben:
Und jetzt geilen sich alte und junge Drecksäcke in ihren verschlafenen Dörfern auf, weil sie ein paar Flüchtlinge sehen, die etwas anders sind als sie...

Dir ist aber schon klar, daß nicht wenige dieser Flüchtlinge genau die Religiotie mitbringen, die in vielen (wenn nicht allen) Ländern erst das Chaos angerichtet hat, vor dem sie nun fliehen?

Ja, das ist mir schon klar. Und jemand, der einen anderen zusammenschlägt, nur weil der den Koran als Klopapier benutzt, gehören postwendend zurückgeschickt. Ohne Gerichtsverfahren.
:mrgreen:
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Elend der Politik-Foren
BeitragVerfasst: Sa 22. Aug 2015, 17:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
ullr hat geschrieben:
Marcellinus hat geschrieben:
ullr hat geschrieben:
Und jetzt geilen sich alte und junge Drecksäcke in ihren verschlafenen Dörfern auf, weil sie ein paar Flüchtlinge sehen, die etwas anders sind als sie...

Dir ist aber schon klar, daß nicht wenige dieser Flüchtlinge genau die Religiotie mitbringen, die in vielen (wenn nicht allen) Ländern erst das Chaos angerichtet hat, vor dem sie nun fliehen?

Ja, das ist mir schon klar. Und jemand, der einen anderen zusammenschlägt, nur weil der den Koran als Klopapier benutzt, gehören postwendend zurückgeschickt. Ohne Gerichtsverfahren.
:mrgreen:
ullr


Oh, dann hätte ich eine Idee für ein beschleunigtes Asylverfahren! :twisted:

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Elend der Politik-Foren
BeitragVerfasst: Sa 22. Aug 2015, 17:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Marcellinus hat geschrieben:
ullr hat geschrieben:
Marcellinus hat geschrieben:
Dir ist aber schon klar, daß nicht wenige dieser Flüchtlinge genau die Religiotie mitbringen, die in vielen (wenn nicht allen) Ländern erst das Chaos angerichtet hat, vor dem sie nun fliehen?

Ja, das ist mir schon klar. Und jemand, der einen anderen zusammenschlägt, nur weil der den Koran als Klopapier benutzt, gehören postwendend zurückgeschickt. Ohne Gerichtsverfahren.
:mrgreen:
ullr



Oh, dann hätte ich eine Idee für ein beschleunigtes Asylverfahren! :twisted:

Mit dieser Idee bin ich bei Dir: Härtetest für Demokratie und Toleranzverträglichkeit.
Ich bin schon dabei, den Fragebogen auszuarbeiten.
1. Frage wäre:
Darf man sich mit Koranseiten den Hintern oder die Nase putzen? Ja/Nein
2. Frage:
Darf eine konsekrierte Hostie in ein öffentliches Urinal gepappt werden? Ja/Nein
3. Frage:....
ullr

Nachtrag am 23.08.:
Gerade Deinen Post gefunden:
Genauso... Raus mit Dir... Und egal, was mit Dir passiert. Hier wird niemand verprügelt, wenn er Mohamed einen dreckigen Kinderschänder nennt.
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Zuletzt geändert von ullr am So 23. Aug 2015, 20:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Elend der Politik-Foren
BeitragVerfasst: Sa 22. Aug 2015, 18:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
ullr hat geschrieben:
Worüber regen sich Deutsche auf? Über 800 000 Flüchtlinge im Jahr? Wieviel waren es zwischen 1945 und 1950??? 15 Millionen? Und jetzt geilen sich alte und junge Drecksäcke in ihren verschlafenen Dörfern auf, weil sie ein paar Flüchtlinge sehen, die etwas anders sind als sie...


Nur ein kleiner Hinweis noch (obwohl du es sicher selbst weißt): Die Vertriebenen waren Leute aus dem eigenen Land, es gab kaum Sprachprobleme (von etwas komischen Dialekten abgesehen) und trotzdem konnte von Begeisterung keine Rede sein. Daher erfolgte die Unterbringung unter alliiertem Kriegsrecht. In der Praxis bedeutete das, daß zB Wohnraum requiriert und Vertriebene in Wohnungen zwangseingewiesen wurden.

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Elend der Politik-Foren
BeitragVerfasst: Sa 22. Aug 2015, 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Marcellinus hat geschrieben:
ullr hat geschrieben:
Worüber regen sich Deutsche auf? Über 800 000 Flüchtlinge im Jahr? Wieviel waren es zwischen 1945 und 1950??? 15 Millionen? Und jetzt geilen sich alte und junge Drecksäcke in ihren verschlafenen Dörfern auf, weil sie ein paar Flüchtlinge sehen, die etwas anders sind als sie...


Nur ein kleiner Hinweis noch (obwohl du es sicher selbst weißt): Die Vertriebenen waren Leute aus dem eigenen Land, es gab kaum Sprachprobleme (von etwas komischen Dialekten abgesehen) und trotzdem konnte von Begeisterung keine Rede sein. Daher erfolgte die Unterbringung unter alliiertem Kriegsrecht. In der Praxis bedeutete das, daß zB Wohnraum requiriert und Vertriebene in Wohnungen zwangseingewiesen wurden.

Ja, das weiß ich. Aber in meinen Augen sind Menschen halt Menschen, egal welche Sprache sie sprechen... Und bei der Aufnahme der Ostflüchtlinge sind auch häßliche Dinge passiert... Da wurden alte Menschen von den Einheimischen aus den Kirchbänken während des Gottesdienstes herausgedrängt. Zum Beispiel. Und ja, auch Kriegsrecht kann erzieherisch wirken. In beiden Richtungen...
Weshalb erläßt man nicht ein Demonstrationsverbot, eine Sperrzone um Flüchtlingsunterkünfte? Dazu brauchte es noch nicht mal des Kriegsrechtes, bestehendes Verwaltungsrecht würde m.M. nach ausreichen. Weshalb nicht?
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum

Mit freundlicher Unterstützung von LeMega - Audio Cuisine