Aktuelle Zeit: Mo 23. Apr 2018, 20:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Gott oder schlecht?
BeitragVerfasst: Fr 26. Jul 2013, 13:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Jun 2013, 16:04
Beiträge: 142
Wohnort: Prenzlberg
"Gott oder schlecht?"

Ich verstehe die Frage nicht.

bonaventura hat geschrieben:
Wer ist der Anfang allen Zweifels?

Deus meus Deus meus ut quid dereliquisti me?




Im übrigen gibt es drei letzte Worte Jesus in der Bibel:

- Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?

- Es ist vollbracht!

- Vater, in deine Hände empfehle ich meinen Geist.



:mrgreen:

_________________
"Nichts ist besser als die Furcht vor einem Feind, um den Pöbel unter Kontrolle zu halten!"

Publius Cornelius Scipio Nasica (Römischer Senator 145 v.u.Z.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gott oder schlecht?
BeitragVerfasst: Fr 26. Jul 2013, 17:40 
Offline
Administrator

Registriert: Do 2. Mai 2013, 21:00
Beiträge: 217
Marcellinus hat geschrieben:
Nein, habe ich nicht. Aber das sind genau die Wortwolken, die ich meine, und am Ende landet man beim Subjektivismus. Was eigentlich auch wieder eine Wortwolke ist. :lol:


Welche Bedingungen hat eine Aussage zu erfuellen, um nicht von Dir als "Wortwolke" eingestuft zu warden?

Und ist das Wort "Wortwolke" nicht selbst eine Wortwolke? 8-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gott oder schlecht?
BeitragVerfasst: Fr 26. Jul 2013, 18:10 
Offline

Registriert: Sa 13. Apr 2013, 20:04
Beiträge: 519
ullr hat geschrieben:
Am Rande, weil es mir gerade einfällt...
Hast Du das Interview mit dem Philosophen Markus Gabriel im DER SPIEGEL, Nr. 27 vom 01.07.2013 gelesen?
Kostprobe:

Wir sehen immer nur Auschnitte von etwas, das unendlich ist.....

Nö hab ich nicht, aber nach Eingabe des Satzes, kam ich auf jene Seite, in dem der"Spiegel" Artikel erwähnt wird...
Der Duft des Sommers
Zitat:
Was kann der Mensch wissen und wo sind die Grenzen der naturwissenschaftlichen Erkenntnis?
Gabriel: »Wir sehen immer nur Ausschnitte von etwas, das unendlich ist. Ein Überblick über das Ganze ist unmöglich.«

...Mein Reden seit Schulaufsatz-Zeiten, als ich in jugendlicher Überzeugung schrieb, das Hirn des Menschen sei wie eine Facette im Insektenauge, mit Betonung auf EINE Facette. Durch sie schaut die Naturwissenschaft bis auf scheinbar letzte Dinge, sieht aber nur einen winzigen Ausschnitt, da ihr – und dem Menschen überhaupt – die restlichen und wahrscheinlich unendlich viele Facetten fehlen, um das wahre Bild zu sehen (und daher kommen wir auf solch seltsame Erkenntnisse wie den Urknall oder multiple Universen, aber das nur am Rande)......



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gott oder schlecht?
BeitragVerfasst: Fr 26. Jul 2013, 19:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
Es gibt kein "wahres" Bild.

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gott oder schlecht?
BeitragVerfasst: Fr 26. Jul 2013, 19:33 
Offline

Registriert: Sa 13. Apr 2013, 20:04
Beiträge: 519
Marcellinus hat geschrieben:
Es gibt kein "wahres" Bild.

Aber das macht doch nichts...
Jedenfalls finde ich die Gedankensprünge im "Duft des Sommers" sehr interessant -oder sind das für dich auch nur "Wortwolken"? :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gott oder schlecht?
BeitragVerfasst: Fr 26. Jul 2013, 19:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
Alice hat geschrieben:
Marcellinus hat geschrieben:
Es gibt kein "wahres" Bild.

Aber das macht doch nichts...
Jedenfalls finde ich die Gedankensprünge im "Duft des Sommers" sehr interessant -oder sind das für dich auch nur "Wortwolken"? :)

"Wortwolken" bezog sich auf etwas anders.

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gott oder schlecht?
BeitragVerfasst: Sa 27. Jul 2013, 13:24 
Offline

Registriert: Do 25. Jul 2013, 11:32
Beiträge: 14
Dan hat geschrieben:
"Gott oder schlecht?"

Ich verstehe die Frage nicht.

bonaventura hat geschrieben:
Wer ist der Anfang allen Zweifels?

Deus meus Deus meus ut quid dereliquisti me?

Warum passt an dieser Stelle das Zitat?




Zitat:
Im übrigen gibt es drei letzte Worte Jesus in der Bibel:

- Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?

- Es ist vollbracht!

- Vater, in deine Hände empfehle ich meinen Geist.



:mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gott oder schlecht?
BeitragVerfasst: Sa 27. Jul 2013, 15:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Apr 2013, 18:53
Beiträge: 140
bonaventura hat geschrieben:
Warum passt an dieser Stelle das Zitat?

Was bist denn du für einer? Von einem mit dem Namen kann man doch wohl erwarten, dass er soviel Bibelstudium hinter sich hat um das zu wissen :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gott oder schlecht?
BeitragVerfasst: Do 15. Aug 2013, 21:13 
Offline

Registriert: Mi 17. Apr 2013, 20:44
Beiträge: 79
bonaventura hat geschrieben:
Wer ist der Anfang allen Zweifels? Überhaupt von allem?

Nach Auskunft von Descartes ist der Zweifler der Anfang allen Zweifels. Genauer gesagt: die res cogitans.
Ganz schön schlau, der Descartes!

Ich gehe trotzdem noch einen Schritt weiter: Der Anfang allen Zweifels ist der unsicher werdende Glaube.

Ein Baby glaubt zunächst, dass die Mutterbrust gut ist und Bedürfnisse befriedigt. Ist die Mutterbrust aber nicht sofort verfügbar, kommt die Mutter also nicht pünktlich vor dem ersten Muckser, mit dem das Baby auf seinen Hunger aufmerksam macht, dann bekommt dieser Babyglaube eine Delle. Womöglich ist der Glaube an die Mutterbrust eine Illusion? Also schreit das Baby und ersetzt den alten Mutterbrustglauben durch einen Schreiglauben: Es glaubt an die verlässliche Wirksamkeit des Schreiens. Lange genug geschrien ---> Brust kommt. Hurra!

Leider wird auch dieser Glaube zweifelhaft. Je mehr Überblick das Baby in dieser Welt bekommt, desto mehr wird alles, woran es geglaubt hat, in Frage gestellt. Natürlich gibt es auch immer wieder Ermutigung. Manche Glaubensinhalte erweisen sich sogar als sehr haltbar. Aber nie so haltbar, als dass man sich wirklich auf sie verlassen könnte.

Und so tritt das Baby bereits in dieses lebenslang beharrende Spannungsfeld zwischen Glaube und Zweifel ein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gott oder schlecht?
BeitragVerfasst: Do 15. Aug 2013, 21:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
Mecky hat geschrieben:
bonaventura hat geschrieben:
Wer ist der Anfang allen Zweifels? Überhaupt von allem?

Der Anfang allen Zweifels ist der unsicher werdende Glaube.

Nicht Glaube, Vorstellung! Der Zweifel beginnt (oder sollte beginnen), wenn unsere Vorstellungen mit der Wirklichkeit in Konflikt geraten, oder wie Karl Popper es formulierte:

"Wir sind mit der Wirklichkeit immer genau in den Momenten in Kontakt, in denen unsere Theorien an ihr scheitern."

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum

Mit freundlicher Unterstützung von LeMega - Audio Cuisine