Aktuelle Zeit: Mi 25. Apr 2018, 17:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der heilige Geist
BeitragVerfasst: Do 18. Apr 2013, 08:20 
Offline

Registriert: Mi 17. Apr 2013, 20:44
Beiträge: 79
Ich habe mich auf diesem Gebiet schon unsterblich blamiert, als ich mit englischsprachigen Leuten über den heiligen Geist diskutierte und andauernd vom "holy ghost" sprach und nicht herausfand, warum dann immer alle gekichert haben.
Dank überragender und sorgfältiger Weiterbildung im Verständnis der englischen Sprache habe ich nun eingesehen, dass es "holy spirit" heißen muss.

Der Unterschied zwischen den beiden Wörtern hat was für sich - ebenso wie die englische Differenzierung zwischen sky und heaven.

"Geist" im Sinne von "heiliger Geist" oder "böser Geist" hat nur sehr indirekt etwas mit Geistererscheinungen zu tun. Auch wenn der fast kopflose Nick in der deutschen Übersetzung mit "Geist" tituliert wird, ist damit nicht Geist in diesem Sinne gemeint. Der Unterschied liegt in der Trennung. Der kopflose Nick ist vom lebendigen Körper seines früheren Erdenlebens getrennte Erscheinung. Recht mysteriös, wie es sich für einen Fantasyroman gehört. Diese Trennung und Ablösung vom Irdischen ist allerdings ein Sekundärprodukt. Die biblisch ursprüngliche Vorstellung von "Geist" dagegen meinte eher einen Aspekt belebter Materie, also von Lebewesen.

Geist war zunächst einmal ein Synonym für die Lebendigkeit. In mancher Materie scheint eine Kraft zu stecken, die sie lebendig macht.
Man hat die Lebendigkeit schlichtweg daran festgemacht, ob in etwas (oder jemandem) die Kraft steckt, sich eigenständig zu bewegen. Der Geist war also sozusagen die Bewegungskraft. Vielleicht hätte man damals ein Auto-mobil als lebendiges Wesen eingeschätzt, denn es bewegt sich aus eigener Kraft. Pflanzen dagegen schätzte man nicht als Lebewesen ein, denn sie bewegen sich nicht richtig. (Wachstumsbewegung berücksichtigte man für diese Einschätzung nicht. Was man über Mimosen dachte, weiß ich nicht.)

Man hatte schon erkannt, dass der Mensch wesentlich ein Luftatmer ist. Atmen ist selbst schon Bewegung. Und ohne Atmen erstirbt das Leben innerhalb kurzer Zeit. Ob in einem Körper Geist ist (also Bewegungskraft, Lebendigkeit) hat man an der Atmung festgemacht. Daher dann auch die Wortprägungen von "Ruach" und "Nephesch" (Atemhauch und Kehle) als Bezeichnungen für Spirit.

Geist (Spirit) war also diese innere Bewegungskraft. Das, was den Menschen von innen heraus dazu bringt, sich zu regen, sich zu bewegen. Und dann natürlich auch: Ziele ins Auge zu fassen, planmäßig zu handeln. Man fing an, verschiedene Geister zu benennen - je nach ihrem vermuteten Ursprung.

Es bewegt die Menschen der Geist der Liebe. Liebe ist die Kraft, die Liebende bewegt, aufeinander zuzugehen, sich zu küssen, füreinander zu sorgen.
Es bewegt die Menschen der Geist des Hasses. Hass kann sehr stark bewegen - so sehr, dass man mit dem Willen gar nicht mehr dagegen ankommt.
Eigentlich müsste ich hier jetzt jeden Trieb aufzählen. Es sind die inneren Triebe (Liebe, Hass, Sorge, Gier, Selbsterhaltung), die sehr starke Bewegungskräfte auf uns ausüben. (Nicht exklusiv Triebe - aber die sind halt am Auffälligsten.)

Und diese Bewegungshintergründe, die man "Geist" nannte, wurden schnell gewertet. Es gab gute und schlechte Geister. In den Evangelien ist von "unreinen Geistern" die Rede - also irgendwas, was Menschen von innen her dazu bringt, sich zu unreinen Gedanken, Worten oder Werken hinreißen zu lassen.

Und es gab - schon in alttestamentlichen Zeiten - die Vorstellung vom "ruach Jahwe", also vom Geist Gottes.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der heilige Geist
BeitragVerfasst: Do 18. Apr 2013, 08:52 
Mecky hat geschrieben:
Ich habe mich auf diesem Gebiet schon unsterblich blamiert, als ich mit englischsprachigen Leuten über den heiligen Geist diskutierte und andauernd vom "holy ghost" sprach und nicht herausfand, warum dann immer alle gekichert haben.
Dank überragender und sorgfältiger Weiterbildung im Verständnis der englischen Sprache habe ich nun eingesehen, dass es "holy spirit" heißen muss.


Hmmm...

http://en.wikipedia.org/wiki/Holy_Spirit

Zitat:
Holy Spirit, or Holy Ghost, is a term found in English translations of the Bible



Edit: Ich kann aber sehr gut verstehen, warum das fuer einen Englischsprachigen komisch klingt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der heilige Geist
BeitragVerfasst: Do 18. Apr 2013, 09:57 
Offline

Registriert: Di 16. Apr 2013, 09:23
Beiträge: 8
Der heilige Geist - das unsichtbare, geheimnisvolle, kraftvolle, dass den Menschen antreibt....
gutes, reines, liebevolles, menschenfreundliches usw. auszuleben...

Der andere Antrieb wirkt das Gegenteil.

Der Mensch muss täglich wählen - von welchem "Sprit" er sich bewegen lassen will.

Sichtbar wird es am Menschen - wessen Geist ihn beseelt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der heilige Geist
BeitragVerfasst: Do 18. Apr 2013, 12:03 
Offline

Registriert: Di 16. Apr 2013, 07:36
Beiträge: 33
Kaum jemand hat nur und einzig einen Spirit.

Die allermeisten liegen irgendwo zwischen gut und schlecht.

Und somit wird auch das Jüngste Gericht eine Farce.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der heilige Geist
BeitragVerfasst: Do 18. Apr 2013, 12:14 
Offline

Registriert: Mi 17. Apr 2013, 20:44
Beiträge: 79
Paulus und ich nehmen sogar an, dass überhaupt niemand nur einen einzigen Geist hat. Nicht mal ich. Ausnahme ist vielleicht Jesus. Und davon abgeleitet Maria. Aber das sagt nicht viel aus, weil das eine Prämissenfrage ist.

Die Jünger haben Jesus sozusagen als Koordinaten-Nullpunkt gesehen.
Wie unterscheidet ein Christ, ob eine Motivation vom heiligen Geist oder von unreinen Geistern grundgelegt ist? Indem er Jesus zum Maßstab nimmt. So sieht in ganzer Reinheit aus dem heiligen Geist inspiriertes Leben aus? Ha: So, wie das Leben Jesu. Die innerste Triebkraft Jesu ist der heilige Geist. Dies wäre der Gedanke vom heiligen Geist auf Jesus angewandt. Man kann den Gedanken auch andersrum, also vom heiligen Geist ausgehend, denken. "Der heilige Geist nimmt von dem, was mein ist." Und man kann - dann wird es komplett - noch Gott Vater hinzunehmen: Alles, was von Gott kommt (ob vom Vater oder dem Sohn), geschieht aus der gleichen Bewegungskraft heraus, nämlich dem heiligen Geist.
Diese Gleichheit der Motivation und des Zieles ist letztlich die Grundlage der Trinitätstheologie.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der heilige Geist
BeitragVerfasst: Do 18. Apr 2013, 12:17 
Offline

Registriert: Mi 17. Apr 2013, 20:44
Beiträge: 79
Domingo hat geschrieben:
Edit: Ich kann aber sehr gut verstehen, warum das fuer einen Englischsprachigen komisch klingt.

Es wäre wohl gut gewesen, ein wenig früher Dich zu Rate zu ziehen. Das ist ja ein Treppenwitz: Da habe ich mich seit Jahren blamiert gefühlt. Und nun kommt heraus, dass "holy ghost" auch geht! Zwei Magengeschwüre und einen halben Herzinfarkt weniger!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der heilige Geist
BeitragVerfasst: Do 18. Apr 2013, 12:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Mecky hat geschrieben:
Domingo hat geschrieben:
Edit: Ich kann aber sehr gut verstehen, warum das fuer einen Englischsprachigen komisch klingt.

Es wäre wohl gut gewesen, ein wenig früher Dich zu Rate zu ziehen. Das ist ja ein Treppenwitz: Da habe ich mich seit Jahren blamiert gefühlt. Und nun kommt heraus, dass "holy ghost" auch geht! Zwei Magengeschwüre und einen halben Herzinfarkt weniger!

???? Ja?
Als ich anfing mein selbsterlerntes Englisch beruflich anzuwenden, guckten meine Gesprächspartner öfters seeeeehr irritiert. Und Jahre später, mein Englisch war ganz gut geworden... was blieb mir anderes übrig... erzählten sei mir, dass ich öfters überhaupt nicht und häufig nie verstanden wurde. :oops: Aber irgendwie hat es immer geklappt.
Beispiel: Kunststofffertigung, da braucht man "Weichmacher". ullr schwätzte "Softmaker" Aber da ging es direkt. Leichte Irritation bei den Gegenübers, dann grinste einer und klärte mich auf "Modulator"...
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der heilige Geist
BeitragVerfasst: Do 18. Apr 2013, 12:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Apr 2013, 18:53
Beiträge: 140
Amerikaner sind nach meiner Erfahrung was die Sprache anbetrifft sehr tolerant. Die Briten sind oft arrogante Sprachsnobisten. Ich habe es mir zur Regel gemacht bei Gesprächen oder sogar zu Beginn eines Talks kurz Deutsch, Niederländisch oder Französisch zu reden. Erscheinen dann fragende Gesichter, entschuldige ich mich 'ach, Verzeihung! hier muss es ja Englisch sein.' und schalte dann um. Einige haben mir schon gesagt, dass sie das doch zum Nachdenken gebracht hätte. Sie wären immer sehr selbstverständlich davon aus gegangen, dass alle Englisch sprechen.
Also, einfach mal Deutsch reden und dann mitleidig - ach, sie verstehen mich nicht? - auf englisch schalten. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der heilige Geist
BeitragVerfasst: Do 18. Apr 2013, 13:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Apr 2013, 18:53
Beiträge: 140
masal hat geschrieben:
Der heilige Geist - das unsichtbare, geheimnisvolle, kraftvolle, ...

was ist daran 'unsichtbar, geheimnisvoll, kraftvoll'?
Ist es 'unsichtbar, geheimnisvoll, kraftvoll', dass Wasser nass ist? Helium nach oben steigt? Glas durchsichtig ist? 'Leben' ist kein 'Ding' sondern [i]eine
Eigenschaft die Materie haben kann.

masal hat geschrieben:
Der Mensch muss täglich wählen - von welchem "Sprit" er sich bewegen lassen will.

:) und was, wenn das nur eine Pseudowahl ist und es gar nichts zu wählen gibt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der heilige Geist
BeitragVerfasst: Do 18. Apr 2013, 13:21 
Offline

Registriert: Di 16. Apr 2013, 09:23
Beiträge: 8
Mecky hat geschrieben:
Paulus und ich nehmen sogar an, dass überhaupt niemand nur einen einzigen Geist hat.


Da passt Precht dazu:
wer bin ich und wenn ja wie viele

Da muss ein Schutz vor den eigenen Geist - damit die bösen raus und draussen bleiben.

rhabarbarum hat geschrieben:

:) und was, wenn das nur eine Pseudowahl ist und es gar nichts zu wählen gibt?


Dann musst Du für ewig so grün bleiben... ;)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum

Mit freundlicher Unterstützung von LeMega - Audio Cuisine