Aktuelle Zeit: Mo 23. Apr 2018, 20:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkommenheit
BeitragVerfasst: Fr 16. Aug 2013, 13:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Jun 2013, 16:04
Beiträge: 142
Wohnort: Prenzlberg
Mecky hat geschrieben:
Im Studium (dieses Fach hörten wir gemeinsam mit den Philosophen, der Prof war auch ein echter Philosophieprofessor, von dem ich bis heute nicht weiß, ob er Christ ist.) wurden wir darauf hingewiesen, dass es allerdings seltsam ist, dass wir so Worte wie "Unendlichkeit" überhaupt konstruieren können. Denn Unendlichkeit ist keine Erfahrungstatsache.

Seltsam? Für einen Philosophieprofessor sollten kontradiktorische Begriffe wie Endlichkeit - Unendlichkeit oder Sein - Nichtsein doch nicht seltsam sein. Das ist doch ein ganz einfaches logisches Prinzip, von einem Ding an sich sein Gegenteil oder sein Gegensatz zu bilden. Aber ich glaub, da ist hier Domingo der Fachmann ;)


ullr hat geschrieben:
...
Oder: Ich kann immer zwei Grenzen angeben, zwischen denen eine transzendente Zahl steckt. Es ist nur eine Frage der Genauigkeit, des Rechenaufwandes. Versuch doch mal, zwei Grenzen anzugeben, zwischen denen die vollkommene Gerechtigkeit Gottes sicher drinsteckt.
ullr

Der war echt Spitze :mrgreen:

_________________
"Nichts ist besser als die Furcht vor einem Feind, um den Pöbel unter Kontrolle zu halten!"

Publius Cornelius Scipio Nasica (Römischer Senator 145 v.u.Z.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkommenheit
BeitragVerfasst: Fr 16. Aug 2013, 16:23 
Offline

Registriert: Mi 17. Apr 2013, 20:44
Beiträge: 79
Dan hat geschrieben:
ullr hat geschrieben:
...
Oder: Ich kann immer zwei Grenzen angeben, zwischen denen eine transzendente Zahl steckt. Es ist nur eine Frage der Genauigkeit, des Rechenaufwandes. Versuch doch mal, zwei Grenzen anzugeben, zwischen denen die vollkommene Gerechtigkeit Gottes sicher drinsteckt.
ullr

Der war echt Spitze :mrgreen:

Damit ist eigentlich nicht viel gesagt. Transzendente Zahlen lassen sich asymptotisch annähern. Andere transzendente Dinge tun dies nicht.
Was soll's?
Damit ist nur gesagt, dass es neben der Qualität "Transzendenz" auch noch eine Qualität "asymptotische Annäherbarkeit" gibt. Und beides ist nicht notwendig aneinander gekoppelt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkommenheit
BeitragVerfasst: Fr 16. Aug 2013, 16:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
Mecky hat geschrieben:
Damit ist eigentlich nicht viel gesagt. Transzendente Zahlen lassen sich asymptotisch annähern. Andere transzendente Dinge tun dies nicht.
Was soll's?
Damit ist nur gesagt, dass es neben der Qualität "Transzendenz" auch noch eine Qualität "asymptotische Annäherbarkeit" gibt. Und beides ist nicht notwendig aneinander gekoppelt.

Nein, damit ist gezeigt, daß die eine, die mathematische "Transzendenz", mit der religiösen nichts zu tun hat.

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkommenheit
BeitragVerfasst: Fr 16. Aug 2013, 17:02 
Offline

Registriert: Mi 17. Apr 2013, 20:44
Beiträge: 79
Ja? Warum?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkommenheit
BeitragVerfasst: Fr 16. Aug 2013, 17:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
Mecky hat geschrieben:
Ja? Warum?

Mathematik ist ein in sich geschlossenes symbolisches System. Innerhalb dieses Systems gibt es bestimmte Begriffe. "Transzendent" ist einer davon, ebenso wie "reell", "rational" oder "natürlich". Ich wüßte nicht, was es bringen sollte, diese Begriffe auf andere Bereiche zu übertragen.

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkommenheit
BeitragVerfasst: Fr 16. Aug 2013, 17:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Jun 2013, 16:04
Beiträge: 142
Wohnort: Prenzlberg
Mecky hat geschrieben:
Dan hat geschrieben:
ullr hat geschrieben:
...
Oder: Ich kann immer zwei Grenzen angeben, zwischen denen eine transzendente Zahl steckt. Es ist nur eine Frage der Genauigkeit, des Rechenaufwandes. Versuch doch mal, zwei Grenzen anzugeben, zwischen denen die vollkommene Gerechtigkeit Gottes sicher drinsteckt.
ullr

Der war echt Spitze :mrgreen:

Damit ist eigentlich nicht viel gesagt.

Doch.

Zitat:
Transzendente Zahlen lassen sich asymptotisch annähern. Andere transzendente Dinge tun dies nicht.

Das ist nicht wenig, sondern prinzipiell. Und das ist ein gehöriger Unterschied, weil über Dinge, die sich nicht mal eingrenzen lassen, keine sinnvollen Aussagen getätigt werden können.

Aber das wars dann auch schon mit dem Metaphernpingpong von meiner Seite aus, denn nur weil Mathematiker Zahlen 'transzendent' nennen, folgt daraus nicht, dass es sowas wie religiöse Transzendenz gibt.

_________________
"Nichts ist besser als die Furcht vor einem Feind, um den Pöbel unter Kontrolle zu halten!"

Publius Cornelius Scipio Nasica (Römischer Senator 145 v.u.Z.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkommenheit
BeitragVerfasst: Fr 16. Aug 2013, 20:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:20
Beiträge: 114
Wenn Gott gerecht ist, darf er niemanden bevorzugt behandeln. Wenn er niemanden bevorzugt behandeln kann, kann er auch niemals in den natürlichen Lauf der Dinge eingreifen. Wenn er niemals in den natürlichen Lauf der Dinge eingreifen kann, muss der natürliche Lauf der Dinge gerecht sein. Wenn der natürliche Lauf der Dinge nicht gerecht wäre, müsste Gott (weil er ja gerecht ist) eingreifen, um Gerechtigkeit zu erzeugen. Das darf er aber nicht, weil er dadurch (er hätte dann ja irgendwo eingegriffen) irgendjemanden bevorzugen würde und somit nicht mehr gerecht wäre. Beweisführung abgeschlossen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkommenheit
BeitragVerfasst: Fr 16. Aug 2013, 20:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Dan hat geschrieben:
...
Aber das wars dann auch schon mit dem Metaphernpingpong von meiner Seite aus, denn nur weil Mathematiker Zahlen 'transzendent' nennen, folgt daraus nicht, dass es sowas wie religiöse Transzendenz gibt.

Ja.
Weil die Zahl Pi transzendent heißt, weiß man über ihre Eigenschaften nur beliebig genau Bescheid. Gott ist transzendent. Eigentlich heißt das, je genauer man seine Eigenschaften beschreiben will, um so verschwommener wird der Begriff. Der Begriff "transzendent" wird, wenn man es so betrachtet, vollkommen gegensätzlich in Mathematik und Theologie verwendet.
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkommenheit
BeitragVerfasst: Fr 16. Aug 2013, 23:44 
Offline
Administrator

Registriert: Do 2. Mai 2013, 21:00
Beiträge: 217
Dan hat geschrieben:
Aber ich glaub, da ist hier Domingo der Fachmann ;)



Keine Ahnung, wie Du darauf kommst... 8-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkommenheit
BeitragVerfasst: Sa 17. Aug 2013, 14:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Jun 2013, 16:04
Beiträge: 142
Wohnort: Prenzlberg
Da liegt 'ne Verwechslung vor, außerdem dachte ich, diesen Nachsatz gelöscht zu haben. C'est la vie ;)

_________________
"Nichts ist besser als die Furcht vor einem Feind, um den Pöbel unter Kontrolle zu halten!"

Publius Cornelius Scipio Nasica (Römischer Senator 145 v.u.Z.)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum

Mit freundlicher Unterstützung von LeMega - Audio Cuisine