Aktuelle Zeit: Sa 26. Mai 2018, 20:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Vipassana
BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2013, 10:19 
Offline

Registriert: Sa 13. Apr 2013, 20:04
Beiträge: 519
ullr hat geschrieben:
Andreas Altmann wurde Reiseschriftsteller, jetzt fand ich von ihm
"Triffst Du Buddha, töte ihn!"

Habe da mal in die Leseprobe rein geguckt.
Nicht schlecht, wahrlich nicht schlecht...
Ich mag den Ausdrucksstil und....guter Diskussionsstoff wäre das :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vipassana
BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2013, 10:32 
Offline

Registriert: Sa 13. Apr 2013, 20:04
Beiträge: 519
JackSparrow hat geschrieben:
Lehrte nicht der Buddha, dass es keinen Handelnden gibt...

Wer (oder was) ist es dann, der den Arsch Richtung Laden bewegt, um ein zu kaufen, wenn nicht ein Handelnder?

"Der wahrhaft Erwachte kennt kein Ich mehr und keine Wünsche des Ichs."
Bild

Zitat:
dass die gesehenen Dinge erst durch den Akt des Sehens entstehen und dass die gesehenen Dinge wieder verschwinden, sobald der Akt des Sehens beendet ist?

Aus den Augen-aus dem Sinn?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vipassana
BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2013, 13:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Alice hat geschrieben:
JackSparrow hat geschrieben:
Lehrte nicht der Buddha, dass es keinen Handelnden gibt...

Wer (oder was) ist es dann, der den Arsch Richtung Laden bewegt, um ein zu kaufen, wenn nicht ein Handelnder?

"Der wahrhaft Erwachte kennt kein Ich mehr und keine Wünsche des Ichs."
Bild

Zitat:
dass die gesehenen Dinge erst durch den Akt des Sehens entstehen und dass die gesehenen Dinge wieder verschwinden, sobald der Akt des Sehens beendet ist?

Aus den Augen-aus dem Sinn?

Grins:
Zitat:
"Der wahnhaft Erwachte kennt kein Ich mehr und keine Wünsche des Ichs."

Im Rahmen der Ausbildung zum Bogenschießen habe ich mich ein wenig mit Kyodo beschäftigt und in diesem Zusammenhang auch mit Za-Zen. Jahrelang 'ne weiße Wand anstarren, um sich "leer" zu denken um so den höchsten Level der Vollkommenheit eines Erleuchteten zu erreichen. Irgendwie... Ok, ich verkneife es mir. Später habe ich ein Buch gelesen eines Za Zen Mönches, der nach Jahrzehnten ausgestiegen ist und darüber ein Buch geschrieben hat. Leider habe ich den Titel vergessen und das Buch verliehen. (Meine Bücher gehören immer mir und meinen Freunden... ;) ) der kam nach jahrzehntelanger Meditation zu genau diesem Ergebnis. Irgendwie war ich da rationeller. ;) Jedenfalls hat dieser Ex-Mönch auch die Verbindungen des Zen-Buddhismus mit dem japanischen Faschismus beleuchtet, auch das war mir irgendwie vorher aus einer dumpf gefühligen Ecke schon klar, dass diese Art des Denkens nicht meins sein kann. Diese Vipassana Variante gefällt mir allerdings recht gut.
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vipassana
BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2013, 14:04 
Offline

Registriert: Sa 13. Apr 2013, 20:04
Beiträge: 519
Zitat:
Jahrelang 'ne weiße Wand anstarren, um sich "leer" zu denken

Das würde bei mir nicht funktionieren, da es dann erst so richtig "da oben" losgeht, dann lieber doch "leer" machen, durch Mandala anmalen ;) ,weil die volle Aufmerksamkeit auf das Handeln (malen) gerichtet ist und in dem Moment (da oben) Sendepause ist und ich mich selber nicht mal mehr wahrnehme.
Allerdings, falls es mir mal echt zuviel wird, weil "da oben" einfach nicht Ruhe einkehren will (und ich aber bsw. schlafen möchte) greife ich auf 2 Möglichkeiten der Beeinflussung zurück , je nach dem:
A- auf meine (harmlosen) Drogen in Form von Arznei (Tropfen), welche ich allerdings nur dann verwende, wenn gewisse Gedanken emotionale Reaktionen auslösen, welche sich dann durch einen schlimmen Schmerz in der Gegend des Magens bemerkbar machen oder unangenehmes Herzrasen auslösen, welche dann zwar nicht den Gedankengang abstellen, aber die Nebenwirkungen.
B- Ich versuche durch eine besondere Technik den Gedankengang still zu legen, besser gesagt, ihn entgegen zu wirken.
Auf die Idee (wie könnte ich das machen) brachte mich das christliche Zungenreden(Reden in fremden Sprachen) -ich nenne es lieber Glossolalie.
Ich versuche gezielt nur Buchstabenzusammenhänge (Worte) zu denken, welche dem Gehirn nicht die Möglichkeit bieten, Assoziationen zu irgendwas her zu stellen.
Also nicht ohmmmm..(denn dazu würde meinem Gehirn wieder etwas einfallen und Gedankenketten würden sich bilden :D ) sondern z. B.
Zgr-kl-drmp-spl...
Und das Ganze in einem gleichbleibendem Rhytmus-nicht zu langsam und nicht zu schnell-und das klappt (zum Abschalten/Einschlafen) recht gut , wenn auch nicht immer...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vipassana
BeitragVerfasst: Fr 11. Okt 2013, 20:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Alice hat geschrieben:
Zitat:
Jahrelang 'ne weiße Wand anstarren, um sich "leer" zu denken

Das würde bei mir nicht funktionieren, ...
A- auf meine (harmlosen) Drogen in Form von Arznei (Tropfen), welche ich allerdings nur dann verwende, wenn gewisse Gedanken emotionale Reaktionen auslösen, welche sich dann durch einen schlimmen Schmerz in der Gegend des Magens bemerkbar machen oder unangenehmes Herzrasen auslösen, welche dann zwar nicht den Gedankengang abstellen, aber die Nebenwirkungen.
...

Ich habe noch nie Schlafmittel gebraucht, aber wenn, hätte ich überhaupt keine Hemmungen.
Zitat:
B- Ich versuche durch eine besondere Technik den Gedankengang still zu legen, besser gesagt, ihn entgegen zu wirken.
Auf die Idee (wie könnte ich das machen) brachte mich das christliche Zungenreden(Reden in fremden Sprachen) -ich nenne es lieber Glossolalie.
Ich versuche gezielt nur Buchstabenzusammenhänge (Worte) zu denken, welche dem Gehirn nicht die Möglichkeit bieten, Assoziationen zu irgendwas her zu stellen.
...

Eine Schützenschwester (sie hat im Bankbereich gearbeitet) zählt einfach, wenn sie sich vor dem Schuß konzentrieren will. Ich habe es mal mit dem Quadrieren von Zahlen versucht (nach der binomischen Formel) das ging auch, war nur wirklich anstrengend. ;)
Zitat:
Also nicht ohmmmm..(denn dazu würde meinem Gehirn wieder etwas einfallen und Gedankenketten würden sich bilden :D ) sondern z. B.

Da hat die Trainerin, die mir autogenes Training beibrachte, den Rat gegeben, einen Gedanken einfach nur zu beobachten.... passiv.
Zitat:
Zgr-kl-drmp-spl...
Und das Ganze in einem gleichbleibendem Rhytmus-nicht zu langsam und nicht zu schnell-und das klappt (zum Abschalten/Einschlafen) recht gut , wenn auch nicht immer...

Atmen: Einatmen und dabei bis sieben zählen. Ausatmen und bis elf zählen... Funzt. Bei mir jedenfalls. Und wenn man tiefer gehen will, den Atem beobachten: Durch's linke Nasenloch einatmen, durch rechte ausatmen. Erinnert irgendwie an Vipassana, da geht es auch um's Atmen...
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum

Mit freundlicher Unterstützung von LeMega - Audio Cuisine