Aktuelle Zeit: Mi 25. Apr 2018, 16:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gott ist aus dem Häuschen
BeitragVerfasst: Fr 10. Okt 2014, 08:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Endlich werden die Christentempel vernünftiger Nutzung zugeführt...
Als wir jüngst nach Quedlinburg reisten, sahen wir eine verrammelte Kirche die offensichtlich als Baulager verwendet wird..
:D
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gott ist aus dem Häuschen
BeitragVerfasst: Fr 10. Okt 2014, 16:14 
Offline

Registriert: Mo 15. Apr 2013, 22:45
Beiträge: 226
ullr hat geschrieben:
Endlich werden die Christentempel vernünftiger Nutzung zugeführt...
Als wir jüngst nach Quedlinburg reisten, sahen wir eine verrammelte Kirche die offensichtlich als Baulager verwendet wird..
:D
ullr


So kann also auch eine Rezession ihre Vorteile haben. :) Kann den Kirchen bei uns nicht passieren. Da fehlt es nicht an Geld, höchstens an Interessenten fürs Pfarramt. Bei den Evangelichen wird deswegen auch so manche Kirche zum Verkauf angeboten, wenn ich recht informiert bin.

kurz einwerfend.............tribald


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gott ist aus dem Häuschen
BeitragVerfasst: Fr 10. Okt 2014, 18:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
In der schönen Florinskirche (evangelisch) werden keine Gottesdienste mehr gefeiert.
Ihre Türme sind übrigens ein Highlight in der Stadtsilhouette...
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gott ist aus dem Häuschen
BeitragVerfasst: So 12. Okt 2014, 14:18 
Offline

Registriert: Mo 15. Apr 2013, 22:45
Beiträge: 226
ullr hat geschrieben:
In der schönen Florinskirche (evangelisch) werden keine Gottesdienste mehr gefeiert.
Ihre Türme sind übrigens ein Highlight in der Stadtsilhouette...
ullr


Hm, wenn man nur die Türme stehen ließe?? wegen der Silhoulette...

den Rest kann man ja abreisen und nen schönen Parkplatz daraus machen. Einen extra breiten. Damit auch ein bequemer SUV da parken kann.


mal wieder etwas selbstsüchtig seiend................tribald


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gott ist aus dem Häuschen
BeitragVerfasst: So 12. Okt 2014, 16:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
tribald hat geschrieben:
ullr hat geschrieben:
In der schönen Florinskirche (evangelisch) werden keine Gottesdienste mehr gefeiert.
Ihre Türme sind übrigens ein Highlight in der Stadtsilhouette...
ullr


Hm, wenn man nur die Türme stehen ließe?? wegen der Silhoulette...

den Rest kann man ja abreisen und nen schönen Parkplatz daraus machen. Einen extra breiten. Damit auch ein bequemer SUV da parken kann.


mal wieder etwas selbstsüchtig seiend................tribald

Nö... Das Gebäude ist ganz hübsch. Und noch so'n kleiner Meditationsgarten dahinter... Doch, so eine richtig schöne versteckte Ecke in der Stadt... Mir stinken eigenlich schon die Parkplätze auf dem Florinsmarkt. Ne, nicht wirklich... Die Anwohner wollen ja auch ihre SUV's irgendwo hinstellen...
;)

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gott ist aus dem Häuschen
BeitragVerfasst: So 12. Okt 2014, 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
ullr hat geschrieben:
tribald hat geschrieben:
Hm, wenn man nur die Türme stehen ließe?? wegen der Silhoulette...

den Rest kann man ja abreisen und nen schönen Parkplatz daraus machen. Einen extra breiten. Damit auch ein bequemer SUV da parken kann.

mal wieder etwas selbstsüchtig seiend................tribald

Nö... Das Gebäude ist ganz hübsch. Und noch so'n kleiner Meditationsgarten dahinter... Doch, so eine richtig schöne versteckte Ecke in der Stadt... Mir stinken eigenlich schon die Parkplätze auf dem Florinsmarkt. Ne, nicht wirklich... Die Anwohner wollen ja auch ihre SUV's irgendwo hinstellen...
;)

Oh, die meisten Kirchen sind ziemlich häßlich. Da hat tribald schon Recht. Hat mit ihrem Zweck zu tun: "Bedrohungsarchitektur"! Du verstehst schon! Die sollte man abreißen, ganz egal, wie alt sie sind. Und an ihrer Stelle etwas Neues, etwas schöneres bauen (nein, keine Parkplätze. Die sind, wenn man sie unbedingt braucht, in Tiefgaragen gut untergebracht).

Nein, etwas für die Menschen. Orte der Ruhe, der Stille, der Schönheit. Nicht Menschen, die sich den Kirchen anpassen müssen, sondern Räume, die sich den Menschen anpassen, nicht Orte, an denen man ihnen künstlich Träume aufdrängt, sondern solche, an denen jeder seinen eigenen nachhängen kann. Dies hier ist für mich das perfekte Beispiel für einen solchen Bau (allerdings sollte man die albernen "Heiligen"-Statuen entfernen).

Kurzum, man sollte diese Plätze den Menschen zurückgeben, mit deren Geld und Arbeitskraft sie ja auch ursprünglich gebaut wurden, und deren Steuergeld sie bis heute erhält.

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gott ist aus dem Häuschen
BeitragVerfasst: So 12. Okt 2014, 18:57 
Offline

Registriert: Mo 15. Apr 2013, 22:45
Beiträge: 226
Marcellinus hat geschrieben:
ullr hat geschrieben:
tribald hat geschrieben:
Hm, wenn man nur die Türme stehen ließe?? wegen der Silhoulette...

den Rest kann man ja abreisen und nen schönen Parkplatz daraus machen. Einen extra breiten. Damit auch ein bequemer SUV da parken kann.

mal wieder etwas selbstsüchtig seiend................tribald

Nö... Das Gebäude ist ganz hübsch. Und noch so'n kleiner Meditationsgarten dahinter... Doch, so eine richtig schöne versteckte Ecke in der Stadt... Mir stinken eigenlich schon die Parkplätze auf dem Florinsmarkt. Ne, nicht wirklich... Die Anwohner wollen ja auch ihre SUV's irgendwo hinstellen...
;)

Nein, etwas für die Menschen. Orte der Ruhe, der Stille, der Schönheit. Nicht Menschen, die sich den Kirchen anpassen müssen, sondern Räume, die sich den Menschen anpassen, nicht Orte, an denen man ihnen künstlich Träume aufdrängt, sondern solche, an denen jeder seinen eigenen nachhängen kann. Dies hier ist für mich das perfekte Beispiel für einen solchen Bau (allerdings sollte man die albernen "Heiligen"-Statuen entfernen).

Kurzum, man sollte diese Plätze den Menschen zurückgeben, mit deren Geld und Arbeitskraft sie ja auch ursprünglich gebaut wurden, und deren Steuergeld sie bis heute erhält.


Ja, für solche Räume gäbe es sicher eine Nachfrage. Ich selbst genieße es immer sehr, wenn ich in einer fremden Stadt bin, mal an einem solchen Ort zur Ruhe zu kommen. Das kann ein Park, eine Kirche......ja ja, ich weiß :) .......oder ein Kaffeehaus abseits der Touristenströme sein. Dafür die Kirchen einzurichten läge nahe.
Das ganze Heiligen Gedöns raus und dafür helle, lichte Orte. Zum "chillen" wie man heutzutage ja so sagt.

Tiefgarage und SUV geht gar nicht. Da wieder ohne Blechschaden rauszukommen ist kaum möglich. :x Viel zu enge Kurven und zu schmale Parkplätze. Aber, selbst Schuld könnte man da sagen. :)

bemerkend..............tribald


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gott ist aus dem Häuschen
BeitragVerfasst: So 12. Okt 2014, 20:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
tribald hat geschrieben:
Tiefgarage und SUV geht gar nicht. Da wieder ohne Blechschaden rauszukommen ist kaum möglich. :x Viel zu enge Kurven und zu schmale Parkplätze. Aber, selbst Schuld könnte man da sagen. :)

Ja, könnte man sagen! Ich freue mich immer, wenn ich hinter einem solchen Dinosaurier des Autozeitalters in ein Parkhaus fahre, und er (nicht selten gesteuert von einer Sie) hilflos an Parklücken vorbeifahren muß, in die mein Kleinwagen lässig hineinpaßt. Survival of the fittest! :lol:

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gott ist aus dem Häuschen
BeitragVerfasst: Do 21. Mai 2015, 06:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Marcellinus hat geschrieben:
tribald hat geschrieben:
Tiefgarage und SUV geht gar nicht. Da wieder ohne Blechschaden rauszukommen ist kaum möglich. :x Viel zu enge Kurven und zu schmale Parkplätze. Aber, selbst Schuld könnte man da sagen. :)

Ja, könnte man sagen! Ich freue mich immer, wenn ich hinter einem solchen Dinosaurier des Autozeitalters in ein Parkhaus fahre, und er (nicht selten gesteuert von einer Sie) hilflos an Parklücken vorbeifahren muß, in die mein Kleinwagen lässig hineinpaßt. Survival of the fittest! :lol:

Beim Durchblättern gesehen:
Ja. Bei Krickeline und mir heißen diese lächerlichen Monster
"Ochsenfrösche". Aufgeblasen, häßlich, und wenn sie mal irgendwo hingefläzt wurden, kein weiteres Auto neben sich duldend...
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gott ist aus dem Häuschen
BeitragVerfasst: Do 21. Mai 2015, 07:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Aber weshalb ich eigentlich auf diesen Thread komme:
"Gott ist aus dem Häuschen" passt eigentlich auch auf das sich in seltener Überheblichkeit "Think Tank" nennende katholische Forum.
Ich bin heilfroh, dass ich früh genug meinen guten Nick "Ullr" dort rausgenommen habe und durch nichtssagende ersetzt habe. Spass hatte ich mit "grauer Mauser" Sie konnten mich nur rauswerfen, indem sie annahmen, grundsätzlich kann ich meinen Schreibstil nicht groß ändern, -aber als "Beweis für meine Sperrung reichte auch das nicht aus- dass "grauer Mauser" mit wine identisch war. Auch die IP Adresse war eine andere. Beweise gab es keine. Es war also ein Willkürakt.
Jetzt sind dort zwei knallharte Katholiken, Karlibussi und Wolfi zugange und mischen diese schöne verlogene Welt der aufgeklärten Katholiken auf. Und zwar heftig. So hätte ich es mir als grauer Mauser nicht getraut. Das Forum ist da aus dem Häuschen. Die verlogensten Strammkatholken wie Thomas_B "amüsieren" sich über die "Dummheit" dieser User und vergessen dabei, dass diese die reine röm.kath. Lehre vertreten. Das "amüsieren" ist so zu verstehen, dass sie vor lauter Wutschaum, der aus ihrem Maul auf die Tastatur tropft, nicht mehr wissen, was sie eigentlich schreiben. "Aufgeklärte" Esoteriklehrerinnen, klar, Brötchen müssen verdient werden und wenn man ein ganzes Berufsleben Schüler bewußt belügt, dann bleibt einem ja nichts anderes mehr übrig, also tun sie so, als ginge das, was diese beiden Katholizisten (wenn es Islamisten gibt, dann gibt es auch Katholizisten) von sich geben, sie nichts an. Verlogene Juristen/Innen, nur gut im Fach Sophisterei (Um die haben wir, wenn es um wichtige Projekte ging große Bogen gemacht) tun so, als wäre ihre Auslegung, der Kommentar, den sie gelesen haben irgendwie wichtig für die Ideologie der katholischen Religiotie. Es ist ganz lustig wie ein Satz aus dem heiligen Märchenbuch (...bis in's siebte Glied...) zitiert von einem Atheisten die wirklich haarsträubende Argumentation des Katholizisten Klaribussi stützt und und den Gutmenschsprech als das enthüllt, was er in Wirklichkeit ist:
Gänsegeschnatter.
Die zynische Bemerkung: "Sie ist die erste nicht" von Mephistopheles passt haargenau in die Argumentation von Klaribussi. Ehrlich, als ich seine Posts las, ist es mir kalt den Rücken runtergelaufen.
So ist Ideologie, wenn man sie als die absolute Wahrheit betrachtet, unveränderbar, für alle, alle gültig. Und genau so müssen (ja "müssen") Katholiken ihre Leere sehen. Auch wenn es ihnen nicht passt, dass Katholizisten ihre Leere kurz und knackig auf den Punkt bringen, es ist einfach so:
"monotheistische" Gottesliebe ist Menschenverachtung.
In der gesamten schrecklichen Konsequenz.
Deshalb arbeiten Monotheisten auch so gerne mit Faschisten Hand in Hand.

ullr,
sich überhaupt nicht amüsierend über den blutigen Scheiß den Katholizisten und Katholiken in dem angeblichen Think Tank absondern.

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum

Mit freundlicher Unterstützung von LeMega - Audio Cuisine