Aktuelle Zeit: Sa 26. Mai 2018, 20:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 26. Sep 2014, 14:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Marcellinus hat geschrieben:
tribald hat geschrieben:
...lässt die Schauer des Entzückens über alle Suchenden hienieder rieseln. Welch Wonne offenbart sich da den Kundigen, Welch Wonne......ohhhhhhhhhhhhhh

Ich weiß ja nicht, was du so nimmst, aber bist du sicher, daß das in deinem Alter noch was ist? :lol:

Ha! der Tribald hat´s erkannt! Genau diese Sensationen hatte ich auch, als ich den Text las. Marcellinus, dazu braucht es keine Drogen...
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 26. Sep 2014, 14:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Dat gibbets doch nich...
Krickeline brachte mich darauf, nach dem Begriff "erahntes Wissen" mal zu gogglen... Mondkalender, die Farbe des Pullovers muß zum Mondkalender passen
Ich werd nicht mehr...
Bild
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 26. Sep 2014, 15:41 
Offline

Registriert: Mo 15. Apr 2013, 22:45
Beiträge: 226
ullr hat geschrieben:
Dat gibbets doch nich...
Krickeline brachte mich darauf, nach dem Begriff "erahntes Wissen" mal zu gogglen... Mondkalender, die Farbe des Pullovers muß zum Mondkalender passen
Ich werd nicht mehr...
Bild
ullr


Genau das wollte ich mit meinem obigen Beitrag veralbern. Leute, die auf so einen Unsinn abfahren, würde ich das Wahlrecht entziehen. Schon klar, dann dürften nur noch knapp 10% aller Erwachsenen wählen gehen.
Da gab es mal vor nicht so sehr geraumer Zeit ne Sendung im Fernsehen....dem Bayrischen wohlgemerkt..........wo sich der damalige Nachfolger vom Stoiber ( Beck?) doch tatsächlich hinstellt und vor laufender Kamers sagt: "ich weiß, dass auch für mich vor 2000 Jahren einer am Kreuz gestorben ist" Und er sich dadurch schon erlöst fühlt.
Reales Monty Phyton.
Wenn man mal realisiert hat, dass zirka 90% aller Menschen derartigen Gedanken anhängen, wundert einen ja der Zustand auf diesem Planeten nicht mehr sonderlich. Beknackte Leute machen halt beknackte Sachen.

mal etwas der Depri huldigend.............tribald


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 26. Sep 2014, 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
ullr hat geschrieben:
Marcellinus, dazu braucht es keine Drogen...
ullr

Ich brauch' vor allem solch einen Thread nicht. Sagt doch gleich, daß euch nur nach Rumalbern ist.

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 26. Sep 2014, 20:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Marcellinus hat geschrieben:
ullr hat geschrieben:
Marcellinus, dazu braucht es keine Drogen...
ullr

Ich brauch' vor allem solch einen Thread nicht. Sagt doch gleich, daß euch nur nach Rumalbern ist.

Mann, deshalb hab ich ihn doch in den Basar gesteckt...
Tschulligung...
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 26. Sep 2014, 20:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
ullr hat geschrieben:
Mann, deshalb hab ich ihn doch in den Basar gesteckt...
Tschulligung...
ullr

Brauchst dich nicht zu entschuldigen. Der Thread ist hier richtig, nur ich nicht.

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 26. Sep 2014, 22:23 
Offline

Registriert: Mo 15. Apr 2013, 22:45
Beiträge: 226
Marcellinus hat geschrieben:
ullr hat geschrieben:
Marcellinus, dazu braucht es keine Drogen...
ullr

Ich brauch' vor allem solch einen Thread nicht. Sagt doch gleich, daß euch nur nach Rumalbern ist.


Ich albere keineswegs nur rum. Es sei denn, du verstehst Situationsbeschreibungen als Albernheiten. Auch von Ullr hab ich nicht den Eindruck rum zu albern. Verzweifeltes Lachen über alltäglichen Wahnsinn ist keine Albernheit. Und mehr als zu lachen, wenn man nicht heulen will, bleibt da nicht.
Mir ist nicht klar, woran du hier Anstoß nimmst. Aber es sei dir natürlich unbenommen. Verstehen muss ich es ja nicht.

Moors


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 27. Sep 2014, 06:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Im Rumalbern liegt meiner Erfahrung nach immer ein Stück Fragen stellen und Wege zur Beantwortung finden. Während meiner Berufszeit haben wir in internen Besprechungen viel rumgealbert, technische Teile als Tiere betrachtet, die zu zähmen, bzw einzufangen sind. Einige dieser Albernheiten führten zu Untersuchungsreihen, um Phänomene aufzuklären...
Und nachdem ich jetzt "geahntes Wissen" gelesen habe, mich das zum Lachen reizte und animierte, einen Thread aufzumachen, mußte ich feststellen, dass dieser Ausdruck wohl ein feststehender Begriff in der Esoterikszene ist. In einen Kräuterbüchlein einer weisen Frau (nein, nein, nicht gekauft, bei Dehner rumgeblättert während Krickeline Ersatz für ihre umgekippten Alpenveilchen suchte) fand ich, dass die gesundheitsschädlichen Auswirkungen des Rauchens durch eine Tasse Lungenkrauttee aufgehoben werden. In der Stadt geht man keine zehn Schritte weit ohne auf Engelsrufer Amulette und ähnlichen Quark zu stoßen. Jo. Schon nicht mehr so ganz zum Rumalbern. Wenn man damit Geschäfte machen kann, müssen eine Menge Leute "geahntes Wissen" für bare Münze nehmen, und zwar im primitivsten Sinne. Nicht in dem Sinne, dass dieser Ausdruck diesen Zustand beschreibt, aus seiner Erfahrung zu ahnen, dass hinter einem Vorgang noch was anderes steckt als das allzu offensichtliche. Wenn jemand diese Lebens/Berufserfahrung dazu hernimmt, esoterischen Scheiß zu beschreiben, übernatürliche Dinge zu begründen, vor allen Dingen, wenn ich da noch eine gewisse Grundintelligenz voraussetze, die ja wohl gegeben ist, dann kann das nur in täuschender/betrügerischer Absicht erfolgen.
ullr
PS: im Augenblick kämpfe ich mich zum zweiten Mal durch "die Nonnen von Sant´Ambrogio" von Hubert Wolf durch, beim ersten Durchlesen habe ich nur "Bahnhof" verstanden. Das passierte um 1850 rum, da führte eine kleine Betrügerin hochintelligente Männer (dachten diese wenigstens) mit billigsten Tricks an der Nase herum, Himmelsringe, von der Muttes Gottes persönlich überreicht, Zettelchen direkt vom lieben Gott geschrieben, uuuuunglaublich. Jesuiten. Die intellektuelle Speerspitze der katholischen Kirche...
Und der wichtigste Beichtvater, der diese Farce möglich gemacht hat war Kleutgen, der damals großen Einfluss auf die Politik (Neuscholastik) des Vatikans hatte, ein auch heute noch angesehener Theologe...
Es lohnt sich, dieses Buch, bei dem "erahntes Wissen" eine unglaubliche Rolle spielt, zu lesen.
Und rumgebumst in religiöser Ekstase haben sie auch... :lol:
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 27. Sep 2014, 09:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
Nur, was hat dieses esoterische "geahnte Wissen" mit dem zu tun, was ich geschrieben habe?

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 27. Sep 2014, 10:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Marcellinus hat geschrieben:
Nur, was hat dieses esoterische "geahnte Wissen" mit dem zu tun, was ich geschrieben habe?

Du hast geschrieben, dass Du in Deinem Beruf das manchmal spürst, ohne genau zu wissen weshalb, ob es Probleme gibt oder nicht. Das kenne ich auch. Das hat aber nichts mit dem geahnten Wissen der Religiösen über irgendwelche Gottheiten, "Über'm Sterhennenzelt muss ein liehiber Vahater wohonen..." zu tun. Sondern das ist Erfahrung, Know How über komplexe Vorgänge. Das unterscheidet eigentlich den Experten vom Anfänger. Religiöse nehmen dieses Gefühl dann u.U. zum Anlass, sich als religiöse Experten zu fühlen und alle anderen als Anfänger zu betrachten.
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum

Mit freundlicher Unterstützung von LeMega - Audio Cuisine