Aktuelle Zeit: Mi 25. Apr 2018, 16:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Theodizee
BeitragVerfasst: Do 3. Apr 2014, 07:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Das Thema ist ja eigentlich abgefrühstückt, aber dieses dreifache "all" das dem christlichen Gott zugeschrieben wird, ist immer noch für 'ne amüsante Diskussion am Biertresen gut.
Ich greif mal eine Plakataussage von militanten Feministinnen auf
Zitat:
Hätte Maria abgetrieben wär uns viel erspart geblieben
und erweitere die Aussage.
Wenn denn Gott allwissend ist, weshalb hat er Maria und Āmina nicht abtreiben gelassen (für 'nen Allmächtigen ein Klacks), dann wäre der Welt Genozid, Hexenverbrennungen, Behinderung der Wissenschaft, Taliban, Selbstmordattentäter und ähnlicher blutiger Scheiß erspart geblieben. Das zumindest hätte ein allwissender Dingsbums doch wissen müssen.
OK, eine Hausnummer kleiner:
Naja, es hätte ja schon gereicht, wenn ER es geschafft hätte bei Klara Pölzl beim vierten Kind auch die Diphtherie zuschlagen zu lassen. Aber ausgerechnet dieser Teufelsbraten überlebt...
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theodizee
BeitragVerfasst: Do 3. Apr 2014, 17:18 
Offline
Administrator

Registriert: Do 2. Mai 2013, 21:00
Beiträge: 217
Dann wuerden wir jetzt den Schlangengott Glykon verhehren bzw. verneinen und gegen seine Priester kaempfen. Es haette sich wohl nichts Substanzielles geaendert, was man u.a. daran sieht, dass alle Religionen dogmatisch und sektiererisch werden (falls sie es nicht schon von Anfang an sind) und saekulare Ideologien ebenso (schon was von Atheism Plus gehoert?).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theodizee
BeitragVerfasst: Do 3. Apr 2014, 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
Domingo hat geschrieben:
...was man u.a. daran sieht, dass alle Religionen dogmatisch und sektiererisch werden (falls sie es nicht schon von Anfang an sind) und saekulare Ideologien ebenso (schon was von Atheism Plus gehoert?).

Nein, davon hatte ich noch nichts gehört. Ist das so etwas wie "Neuer Atheismus"? Das hatte ich auch erst für eine Erfindung der Religiösen gehalten.

Täusche ich mich, oder wird an vielen Stellen an einer Art atheistischen Weltanschauung gebastelt, einer Art Atheismus 2.0 ? Nun, wenn man zu etwas Einträge bei Google findet, muß das ja wohl schon geben. :lol:

Ist diese "Vielfalt" ein Ausdruck von Stärke, oder ein "Spaltpilz"?

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theodizee
BeitragVerfasst: Do 3. Apr 2014, 18:17 
Offline
Administrator

Registriert: Do 2. Mai 2013, 21:00
Beiträge: 217
A+ ist die Ecke, aus der Artikel wie dieser kommen:

http://perlenschmuggler.de/viewtopic.ph ... rt=0#p1421

Im Grunde Atheismus + Feminismus + linke Gesellschaftskritik.

Offenbar hat er sich (noch) nicht nach Europa verbreitet. Die Hauptvertreter dieser Richtung sind Rebecca Watson (die "Aufzugsfrau"), PZ Meyers und Richard Carrier.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theodizee
BeitragVerfasst: Do 3. Apr 2014, 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
Domingo hat geschrieben:
A+ ist die Ecke, aus der Artikel wie dieser kommen:

viewtopic.php?f=5&t=102&hilit=Frauen&start=0#p1421

Im Grunde Atheismus + Feminismus + linke Gesellschaftskritik.

Offenbar hat er sich (noch) nicht nach Europa verbreitet. Die Hauptvertreter dieser Richtung sind Rebecca Watson (die "Aufzug"-Frau), PZ Meyers und Richard Carrier.

Also nicht eine Sekte, sondern die Schnittmenge von zweien, die beide ihre besten Zeiten hinter sich haben. Erstaunlich! :D

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theodizee
BeitragVerfasst: Do 3. Apr 2014, 21:38 
Offline
Administrator

Registriert: Do 2. Mai 2013, 21:00
Beiträge: 217
Marcellinus hat geschrieben:
Also nicht eine Sekte, sondern die Schnittmenge von zweien


Ich nehme an, Du meinst Feminismus und Marxismus? Oder siehst Du Atheismus als eine Sekte an? ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theodizee
BeitragVerfasst: Do 3. Apr 2014, 21:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
Domingo hat geschrieben:
Marcellinus hat geschrieben:
Also nicht eine Sekte, sondern die Schnittmenge von zweien

Ich nehme an, Du meinst Feminismus und Marxismus? Oder siehst Du Atheismus als eine Sekte an? ;)

Ja. Atheismus ist keine Weltanschauung, sowie Theismus keine Religion ist und nicht Briefmarken sammeln kein Hobby. Beantwortet das deine Frage? ;)

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theodizee
BeitragVerfasst: Do 3. Apr 2014, 22:09 
Offline
Administrator

Registriert: Do 2. Mai 2013, 21:00
Beiträge: 217
Marcellinus hat geschrieben:
Beantwortet das deine Frage? ;)


Ja, gut genug. Setzen :mrgreen:

Im Ernst: Mir scheint, der Feminismus hat wohl deswegen seine besten Jahre hinter sich, weil er meist in Marxistischem (oder postmodernem) Gewand daherkommt (und auch wegen des Fehlens klarer Ziele, da die Schlachten fuer das Stimmrecht usw. laengst gewonnen sind). Es gibt zwar rechten/konservativen Feminismus, doch man hoert in der Regel nicht davon, statt dessen hat man eine Ideologie vor Augen, die 1 zu 1 dem Marxismus entnommen scheint: die Ausbeuterklasse (Maenner), die unterdrueckte Klasse (Frauen), der Klassenkampf zwischen ihnen, der angeblich immer nur von den Unterdreuckten verloren wird... Ich denke, damit laesst sich heutzutage kaum mehr jemand hinter dem Ofen hervorlocken.

Dies wird aber gerade sehr OT.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theodizee
BeitragVerfasst: Do 3. Apr 2014, 22:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 09:59
Beiträge: 771
Domingo hat geschrieben:
Marcellinus hat geschrieben:
Beantwortet das deine Frage? ;)


Ja, gut genug. Setzen :mrgreen:

Jawoll, Herr Lehrer! :D

Domingo hat geschrieben:
Im Ernst: Mir scheint, der Feminismus hat wohl deswegen seine besten Jahre hinter sich, weil er meist in Marxistischem (oder postmodernem) Gewand daherkommt (und auch wegen des Fehlens klarer Ziele, da die Schlachten fuer das Stimmrecht usw. laengst gewonnen sind). Es gibt zwar rechten/konservativen Feminismus, doch man hoert in der Regel nicht davon, statt dessen hat man eine Ideologie vor Augen, die 1 zu 1 dem Marxismus entnommen scheint: die Ausbeuterklasse (Maenner), die unterdrueckte Klasse (Frauen), der Klassenkampf zwischen ihnen, der angeblich immer nur von den Unterdreuckten verloren wird... Ich denke, damit laesst sich heutzutage kaum mehr jemand hinter dem Ofen hervorlocken.

Nicht nur heutzutage! Kommilitoninnen vor mir sahen das schon vor fast 40 Jahren so.

auch nicht mehr OT seiend als Domingo................Marcellinus ;)

_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."


- Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theodizee
BeitragVerfasst: Fr 4. Apr 2014, 06:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Apr 2013, 05:06
Beiträge: 1096
Im Basar kann man ruhig im OT rumkramen, finde ich... ;)
Aber ich würde mit dem "militanten" Feminismus nicht so hart in's Gericht gehen.
Ich habe mich vor kurzem durch das Buch "Der große Krieg" von Adam Hochschild durchgequält. Das Lesen war wie ein schlimmer Albtraum, aus dem man nicht erwachen kann. Und wenn man da liest, was die Suffragetten geleistet, getan und gelitten haben und idiotische Männer vom verknalltesten General (French, Haig) bis zur intellektuellen Elite der Schriftsteller (Kipling) angerichtet haben... Tja...
Und dieses Plakat, dass ich eingangs erwähnte... Für zarte Geister geschmacklos bis beleidigend, für robustere Naturen ... einfach geil...
ullr

_________________
"Jede Religion hat das Recht, verarscht zu werden." - Heute Show am 31. Okt 2014


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum

Mit freundlicher Unterstützung von LeMega - Audio Cuisine